Formel 1

Michael Schumacher wird „Legende des Sports“

Zum Ende seiner einzigartigen Karriere wird dem Formel-1-Star eine große Ehre zu teil. Im November wird er persönlich die Ehrung erhalten.

Frankfurt/Main. Auszeichnungen hat Michael Schumacher in seiner langen Laufbahn unzählige erhalten. Zur Preisverleihung kam der siebenmalige Formel-1-Weltmeister eher selten. Die Ernennung zur „Legende des Sports“ aber will der 43-Jährige „live“ beim 31. Deutschen Sportpresseball am 10. November in der Alten Oper von Frankfurt am Main erleben. „Er hat in einem Fax sein Kommen fest zugesagt“, erklärte Organisationschef Jörg Müller am Dienstag für das Event unter dem Motto „Im Zeichen der Ringe – Tanz mit dem Ball“.

Die mehr als zwei Jahrzehnte währende Karriere des Champions geht am 25. November in São Paulo endgültig zu Ende. 91 Grand-Prix-Siege bleiben für lange Zeit ebenso unangetastet wie die sieben WM-Titel in der Königsklasse des Motorsports. „Michael ist ein Mythos, von dem wir viel gelernt haben“, meinte Johannes Peil bei einer Pressekonferenz zum Sportpresseball. Der Mediziner hat als leitender Arzt der Sportklinik Bad Nauheim zwölf Jahre „Schumi“ begleitet. „Im System Schumacher spielt die Fitness eine große Rolle. Er war der Vorreiter, heute ist das Allgemeingut“, sagte Peil.

2700 Ballgäste werden Schumacher applaudieren. Doch die Stars und Sternchen aus Sport, Politik, Wirtschaft und Showbiz können auch den Sportler oder die Sportlerin mit Herz 2012 feiern. Zur Wahl stehen die ehemalige Profi-Boxerin Regina Halmich, die frühere Tennisspielerin Anke Huber, die Fußballer Gerald Asamoah und Manuel Neuer, Tischtennis-Ass Timo Boll, Diskuswurf-Olympiasieger Robert Harting, Paralympics-Gewinner Jochen Wolmert und der ehemalige Formel-1-Pilot Alex Zanardi, der bei einem Unfall beide Beine verlor und in London zweimal Gold bei den Paralympics gewann.

Bei all den Ehrungen kommen die kulinarischen und künstlerischen Genüsse nicht zur kurz. Bei in Buchelholz geräuchertem Lachsmittelstück auf süß-saurem Kürbis, rosa gebratenem und in Heu sowie Lavendel gegartem Kalbsfilet und Piemonteser Haselnuss-Törtchen mit einer Schokoladenflamme auf Mangospiegel lässt es gut warten auf den Stargast des Abends. Melanie C. will den ehrwürdigen Ort mit ihren Hits zum Klingen bringen. Und wer die Nacht durchfeiert, muss sich um die Frühstücksbrötchen nicht sorgen: Die gibt es gratis am Ausgang.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.