Oslo. Die Einzelrennen beim Biathlon-Weltcup im norwegischen Oslo sind wegen anhaltend schlechten Wetters erneut verschoben worden.

Die Einzelrennen beim Biathlon-Weltcup im norwegischen Oslo sind wegen anhaltend schlechten Wetters erneut verschoben worden.

Wie der Weltverband IBU mitteilte, soll der Wettbewerb der Frauen erst um 13.00 Uhr statt wie geplant um 12.30 Uhr starten. Der Wettkampf der Männer wurde zunächst um 15 Minuten auf 15.45 Uhr nach hinten verschoben. Grund für die neue Terminierung ist erneut dichter Nebel am Holmenkollen.

Am Donnerstag war das Frauenrennen bereits um einen Tag verschoben worden, weil die Wetterbedingungen einen regulären Start nicht zuließen. Die Sicht am Schießstand war zu schlecht, zudem herrschte bei Plusgraden Dauerregen.