Doha. Angelina Köhler peilt bei der WM eine Medaille über 100 Meter Schmetterling an. In Vorlauf und Halbfinale schwimmt sie Rekorde.

Schwimmerin Angelina Köhler hat ihre Ambitionen auf eine WM-Medaille in Doha unterstrichen. Die Berlinerin schwamm sowohl im Vorlauf als auch im Halbfinale über 100 Meter Schmetterling Bestzeiten, die gleichzeitig deutsche Rekorde bedeuteten.

Nachdem sie am Vormittag nach 56,41 Sekunden angeschlagen hatte, verbesserte die 23-Jährige diese Marke im Semifinale noch einmal um drei Zehntelsekunden auf 56,11. Damit war sie die einzige Schwimmerin, die unter der 57-Sekunden-Marke blieb. „Ich liebe diesen Pool hier, bin perfekt vorbereitet. Ich bin nicht mehr die Schwächste, kann mithalten und schwimme den anderen auf der zweiten Bahn davon“, sagte Köhler.