Fußball-Ticker

Bangen um Saisonauftakt: Drei Corona-Fälle bei Darmstadt

Lesedauer: 7 Minuten
Die Mannschaft von Darmstadt 98 hat drei Corona-Fälle zu beklagen.

Die Mannschaft von Darmstadt 98 hat drei Corona-Fälle zu beklagen.

Foto: Imago / HMB-Media

Aktuelle Meldungen, heiße Gerüchte, scharfe Zitate, Verletzungen und Transfergeflüster. Der Fußball-Ticker hält Sie auf dem Laufenden.

Der Fußball-Ticker am Mittwoch, den 21. Juli 2021:

Drei Corona-Fälle bei Darmstadt 98

Zweitligist Darmstadt 98 muss wegen drei Corona-Fällen in der Mannschaft um die Austragung des Saisonauftakts am Sonnabend gegen Regensburg (13.30 Uhr/Sky) bangen. Nach Angaben der Hessen wurden die drei namentlich nicht genannte Spieler „mit sofortiger Wirkung isoliert und haben sich in häusliche Quarantäne begeben“. Alle weiteren Ergebnisse der fraglichen Testreihe seien negativ ausgefallen.

Die Lilien stehen mit den zuständigen Behörden in Kontakt, um zu klären, ob auch noch andere Profis in Quarantäne müssen. Vorsorglich hat der Club weitere Spieler in Isolation geschickt, die von etwaigen Maßnahmen betroffen seien könnten. Nach aktuellem Stand kann der Verein dennoch genügend Profis für die Partie am Sonnabend aufbieten.

Wolfsburg: Lacroix-Wechsel nach Leipzig geplatzt

Ein Wechsel des französischen Abwehrspielers Maxence Lacroix vom VfL Wolfsburg zu RB Leipzig ist offenbar endgültig geplatzt. Nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung ist seit einem weiteren Kontakt zwischen beiden Clubs am Dienstagabend klar, dass es keine Verhandlungen mehr geben soll. Die Wolfsburger haben bislang zwei Angebote für den 21 Jahre alten Innenverteidiger abgelehnt. Die Leipziger suchen noch eine Verstärkung für das Abwehrzentrum, weil sie mit Dayot Upamecano (Bayern München) und Ibrahima Konaté (FC Liverpool) in diesem Sommer bereits zwei Verteidiger verkauft haben.

Derweil hat Wolfsburg nach dem deutschen U21-Europameister Lukas Nmecha auch dessen jüngeren Bruder Felix Nmecha von Manchester City verpflichtet. Der 20 Jahre alte Offensivspieler unterschrieb bei den „Wölfen“ einen Dreijahresvertrag. „Felix ist ein Spieler, der optimal in unser Anforderungsprofil passt. Er ist jung, bringt großes Talent mit, ist lernwillig, leistungsbereit und ein Teamplayer“, sagte VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer.

Fix! Schalke holt Drexler aus Köln

Zwei Tage vor dem Zweitliga-Eröffnungsspiel gegen den HSV hat Schalke 04 wie erwartet Offensivspieler Dominick Drexler vom Bundesligisten 1. FC Köln verpflichtet. Der 31-Jährige unterschrieb einen Zweijahresvertrag. Laut Medienberichten soll die Ablösesumme zwischen 500.000 und 600.000 Euro liegen. „Er bringt eine hohe Spielintelligenz mit, was das Spiel mit und ohne Ball betrifft“, sagte Sportdirektor Rouwen Schröder: „Er ist unheimlich kreativ und weiß sich auch in engen Räumen durchzusetzen.“

Kindesmissbrauch? FC Everton suspendiert Profi

Der Premier-League-Club FC Everton hat einen seiner Profispieler wegen laufender polizeilicher Ermittlungen suspendiert. „Der Verein wird die Behörden weiterhin bei deren Anfragen unterstützen und zum jetzigen Zeitpunkt keine weitere Angaben machen“, teilte der Verein aus Liverpool mit. Um welchen Spieler es sich handelt, gab der Tabellenzehnte der vergangenen Saison nicht bekannt.

Der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge war der Spieler am vergangenen Freitag festgenommen und von der Polizei befragt worden, bevor er gegen Kaution zunächst wieder freigelassen wurde. Die Polizei in Manchester erklärte in einem Statement, man habe am Freitag einen Mann wegen des Verdachts auf Kindesmissbrauch festgenommen. Die Ermittlungen dauerten an.

Arsenal sagt Trainingslager nach Corona-Fällen ab

Arsenal London hat sein Trainingslager in den USA aufgrund von Corona-Fällen im Umfeld des Teams abgesagt. Wie der Verein des deutschen Torhüters Bernd Leno mitteilte, wurde „ein kleiner Teil der Reisegruppe“ positiv auf das Coronavirus getestet. Arsenal wollte zur Vorbereitung auf die neue Saison am Florida Cup teilnehmen, in dem sie sich unter anderem mit Inter Mailand und dem FC Everton gemessen hätten.

Corona-Tests bei Schalke-Profis negativ

Der FC Schalke 04 kann die Vorbereitungen auf den Start in die neue Saison der 2. Bundesliga mit dem Auftaktspiel gegen den HSV am Freitag (20.30 Uhr) trotz des Corona-Falls von Torhüter Ralf Fährmann fortsetzen. Wie der Bundesliga-Absteiger mitteilte, sind die weiteren Covid-19-Testungen „allesamt negativ“ ausgefallen. Das HSV-Spiel sei somit nicht gefährdet. Die Schalker Mannschaft befindet sich momentan in einem freiwilligen Quarantäne-Trainingslager in Billerbeck.

Anfang: Werder-Neuaufbau wird länger dauern

Der Aufbau einer neuen Mannschaft bei Werder Bremen wird nach Überzeugung des neuen Trainers Markus Anfang in diesem Sommer noch längst nicht beendet sein. Das werde „sicherlich länger als nur eine Transferperiode dauern“, sagte der 47-Jährige in einem „Deichstube“-Interview. „Zu glauben, ein Kader lässt sich schneller ganz grundsätzlich umstrukturieren, wäre vermessen.“

Der Bundesliga-Absteiger startet an diesem Sonnabend gegen Hannover 96 in die neue Zweitliga-Saison. Weil bis zum Ende der Transferfrist am 31. August noch mehrere Zu- und Abgänge zu erwarten sind, betonte Anfang: „Wir dürfen das Ziel Wiederaufstieg nicht nach vorne stellen. Klar ist: Der Wiederaufstieg muss auf Sicht natürlich das Ziel sein, weil Werder über 40 Jahre lang zur Bundesliga gehört hat und dorthin zurück will. Aber wie schnell das gehen kann, kann auch ich nur schwer absehen.“

Werder benötigt nach dem Abstieg dringend Einnahmen durch den Verkauf weiterer Spieler, muss sich vor allem auf den Außenpositionen aber auch noch verstärken. „Als ich hier unterschrieben habe, konnte mir niemand genau sagen, wie schnell das geht. Auch im Moment geht das nicht, weil der Markt sich noch nicht so richtig bewegt“, sagte Anfang. „Frank Baumann und Clemens Fritz würden mir am liebsten direkt den fertigen Kader hinstellen, aber die entsprechenden Transfers, die wir dafür benötigen, sind noch nicht absehbar.“

Louis van Gaal wird neuer Bondscoach

Der ehemalige Bayern-Coach Louis van Gaal (69) steht vor einer erneuten Rückkehr als Trainer der niederländischen Nationalmannschaft. Der Vertrag sei fast unterschriftsreif, sagten Mitarbeiter des Verbandes KNVB dem TV-Sender NOS. Es geht um die Nachfolge des nach der EM zurückgetretenen Frank de Boer. Van Gaal war bereits von 2000 bis 2002 sowie von 2012 und 2014 als Bondscoach tätig. Seine Assistenten sollen der ehemalige Bondscoach Danny Blind (2015 bis 2017) sowie Henk Fraser werden.

Das Trio kennt sich aus seiner Zeit als aktive Fußballprofis, es spielte in der Saison 1985/86 in der Ehrendivision für Sparta Rotterdam. Fraser ist zurzeit Cheftrainer bei Sparta und möchte nur als Teilzeittrainer für Oranje arbeiten.

Milan-Geschäftsführer an Krebs erkrankt

Der Geschäftsführer des AC Mailand, Ivan Gazidis, ist an Kehlkopfkrebs erkrankt. „Natürlich gibt es nie einen guten Moment für eine Krebsdiagnose. Ich werde von einem Ärzteteam von hohem Niveau betreut, und ich habe die Unterstützung meiner Lieben, all meiner Kollegen und Mitarbeiter des Clubs“, wurde der 56-Jährige in der Mitteilung auf der Vereins-Homepage zitiert.

Die Ärzte gehen davon aus, dass Gazidis vollständig genesen werde. Der in Südafrika geborene und mit seiner Familie als Kind nach Großbritannien gekommene Gazidis ist seit 2018 AC Milans Geschäftsführer. 2020 hatte er sich vergebens für den Wechsel des ehemaligen Leipzig-Coaches Ralf Rangnick zu Milan eingesetzt.

( HA/sid/dpa )