Fußball-Ticker

Hansa Rostock landet den nächsten Transfercoup

| Lesedauer: 7 Minuten
Streli Mamba (l.) im Zweikampf mit Dortmunds Lukasz Piszczek – Rostocks Stürmer bringt Erstliga-Erfahrung mit.

Streli Mamba (l.) im Zweikampf mit Dortmunds Lukasz Piszczek – Rostocks Stürmer bringt Erstliga-Erfahrung mit.

Foto: Picture Alliance

Aktuelle Meldungen, heiße Gerüchte, scharfe Zitate, Verletzungen und Transfergeflüster. Der Fußball-Ticker hält Sie auf dem Laufenden.

Der Fußball-Ticker am Montag, den 14. Juni 2021:

Ingolstadt und Sportdirektor Henke trennen sich

Zwei Wochen nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga haben der FC Ingolstadt und Sportdirektor Michael Henke ihre Zusammenarbeit beendet. Die Trennung zum 30. Juni erfolge in „beiderseitigem Einvernehmen“, hieß es in einer Mitteilung des Clubs am Montag. Die Gründe für die Entscheidung seien „unterschiedliche Auffassungen“ über die Ausrichtung des Clubs für die Zukunft.

Damit ist die komplette sportliche Führung aus der Aufstiegssaison ausgetauscht. Trainer Tomas Oral hatte nur drei Tage nach der erfolgreichen Relegation gegen den Zweitliga-16. VfL Osnabrück seinen Abschied verkündet. Seinen Posten übernimmt der bisherige U19-Coach Roberto Pätzold. Malte Metzelder wurde bereits für die neu geschaffene Position des „Manager Profifußball“ verpflichtet.

Der 64-jährige Henke arbeitete mit einer zweijährigen Unterbrechung seit 2013 in unterschiedlichen Positionen für den FC Ingolstadt, unter anderem auch als Co-Trainer. Henke war zuvor über viele Jahre Assistent von Erfolgstrainer Ottmar Hitzfeld bei Borussia Dortmund und beim FC Bayern München.

Hansa Rostock holt Stürmer Streli Mamba

Aufsteiger Hansa Rostock hat Stürmer Streli Mamba für die kommende Saison in der 2. Bundesliga verpflichtet. Der 26-Jährige werde für ein Jahr vom kasachischen Erstligisten Kairat Almaty ausgeliehen, teilte der Verein mit. Hansa sicherte sich zudem eine Kaufoption.

Mamba hatte unter anderen für den SC Paderborn in der Bundesliga gespielt und in 24 Partien fünf Tore erzielt. Nach dem ehemaligen HSV-Spieler Hanno Behrens (1. FC Nürnberg) ist Mamba bereits der zweite namhafte Neuzugang für Rostock in dieser Transferperiode.

Nach Eriksen-Kollaps: Serie-A-Profis kriegen Erste-Hilfe-Kurse

Nach dem Zusammenbruch von Dänemarks Christian Eriksen während des EM-Spiels gegen Finnland will Italien verpflichtende Erste-Hilfe-Kurse für Fußball-Profis einführen. In Zukunft sollten alle Spieler der ersten drei Ligen des Landes entsprechend geschult werden, gab Verbandspräsident Gabriele Gravina am Montag im EM-Camp der italienischen Nationalmannschaft in Florenz bekannt und bezog sich dabei explizit auf den Einsatz von Dänemarks Kapitän Simon Kjaer. Der Profi von AC Mailand hatte Eriksen nach dessen Kollaps am Sonnabend sofort in eine stabile Seitenlage gebracht und so verhindert, dass dieser seine Zunge verschlucken konnte.

„Das, was dort passiert ist, hat uns alle schockiert“, sagte Gravina über den Zusammenbruch des 29 Jahre alte Mittelfeldspielers von Inter Mailand. „Ich möchte Kjaers Einsatz würdigen. Er war entscheidend dafür, dass wir Eriksen hoffentlich in Zukunft wieder auf dem Platz sehen können“, sagte der italienische Verbandschef. Deshalb sei entschieden worden, in Italien alle Profis entsprechend auszubilden.

Die Nationalmannschaft soll schon in den kommenden Tagen noch während des EM-Trainingslagers in Florenz Erste-Hilfe-Kurse erhalten. Auch für den Amateurbereich in Italien sollen entsprechende Angebote geprüft werden. Dies sei aber deutlich komplizierter, sagte Gravina.

VfL Bochum verliert Aufstiegsheld Zulj

Der Österreicher Robert Zulj verlässt denBundesliga-Aufsteiger VfL Bochum und wechselt voraussichtlich zu einem Club aus Dubai. Der 29-Jährige machte von einer Vertragsklausel Gebrauch und steigt zum 30. Juni aus seinem Kontrakt aus. Sein neuer Arbeitgeber könnte Al-Nasr sein.

„Robert Zulj hat uns mitgeteilt, dass er die im Vertrag verankerte Option aktivieren wird“, sagte VfL-Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz. Der Club bedauere diese Entscheidung, „aber wir respektieren diese sowie die vertraglichen Konstellationen“.

Dortmund will Malen als Sancho-Nachfolger

Der niederländische EM-Teilnehmer Donyell Malen soll bei Borussia Dortmund Top-Kandidat für die möglicherweise notwendige Nachfolge des Engländers Jadon Sancho sein. Der 22 Jahre alte Stürmer der PSV Eindhoven soll laut „Bild“ eine Ablöse von rund 30 Millionen Euro kosten. Malen wurde beim spektakulären 3:2 der Niederlande bei der EM am Sonntag gegen die Ukraine in der Nachspielzeit für Memphis Depay eingewechselt. Offizielle Angaben gab es dazu zunächst nicht.

An einer Verpflichtung von BVB-Star Sancho (21) soll der englische Rekordmeister Manchester United interessiert sein. Die Dortmunder wollen bei einem Transfer von Sancho eine hohe Summe erlösen, im Gespräch sind rund 90 Millionen Euro. „Unter bestimmten Voraussetzungen darf er wechseln“, hatte BVB-Manager Michael Zorc zuletzt gesagt. Laut „Bild“ lag Manchesters erstes Angebot bei rund 70 Millionen Euro.

Der Vertrag von Sancho, der sich einem Bericht von Sport1 zufolge mit Manchester bereits einig sein soll, läuft noch bis 30. Juni 2023. Der Offensivstar war am Sonntag beim 1:0 der Engländer gegen Kroatien nicht im Kader.

VfL Wolfsburg kämpft um Verbleib von Lacroix

Der umworbene Fußball-Profi Maxence Lacroix bleibt nach Einschätzung von Sportdirektor Marcel Schäfer beim VfL Wolfsburg. „Ich gehe davon aus, dass er weiter für uns spielen wird. Er kann in der Champions League in seiner Entwicklung bei uns noch einmal einen großen Schritt machen“, sagte Schäfer dem „kicker“. Der 21 Jahre alte Innenverteidiger hat offenbar das Interesse von RB Leipzig und Borussia Dortmund geweckt, auch der FC Chelsea soll sich mit dem Franzosen beschäftigen.

Brasilien souverän bei Auftakt der Copa America

Gastgeber und Titelverteidiger Brasilien ist erfolgreich in die Copa América gestartet. Die Mannschaft um Superstar Neymar gewann das Eröffnungsspiel der Südamerikameisterschaft am Sonntag (Ortszeit) gegen Venezuela in Brasília mit 3:0 (1:0). Die Treffer im Stadion Mané Garrincha erzielten Verteidiger Marquinhos nach einem Eckstoß von Neymar in der 23. Minute, Neymar per Elfmeter (64.) und Gabriel „Gabigol“ Barbosa (89.). Bei Venezuela wurde Sergio Córdova von Arminia Bielefeld eingewechselt.

Danach kam Kolumbien zu einem 1:0 (1:0)-Erfolg gegen Ecuador. Edwin Cardona (42.) erzielte in der Arena Pantanal in Cuiaba das Tor des Tages. Vor der Begegnung waren bei Kolumbien als drittem Copa-Teilnehmer nach Venezuela und Bolivien zwei Delegationsmitglieder positiv auf das Coronavirus getestet worden.

PSG schnappt sich italienischen Top-Torhüter

Gianluigi Donnarumma steht offenbar kurz vor einem Wechsel vom AC Mailand zu Paris St. Germain. Laut "Gazzetta dello Sport" soll sich der 22-Jährige mit dem französischen Topclub um die Stars Neymar und Kylian Mbappe auf einen Fünfjahresvertrag bis 2026 geeinigt haben. Von zehn Millionen Euro Jahresgehalt ist die Rede. Donnarumma, der bereits seit 2013 für Milan spielt, ist ablösefrei.

In den vergangenen Jahren war Keylor Navas bei PSG die Nummer eins. Der 34-Jährige hatte seinen Vertrag erst im April bis 2024 verlängert. Donnarumma war auch bei Juventus Turin als Nachfolger von Club-Ikone Gianluigi Buffon im Gespräch gewesen.

Milans Sportdirektor Paolo Maldini hatte unlängst bereits den Abschied des Keepers bestätigt. „Unsere Wege trennen sich, ich kann ihm nur das Beste wünschen“, sagte Maldini. Als Ersatz für Donnarumma verpflichtete der AC Mailand bereits für 15 Millionen Euro Mike Maignan (25) vom neuen französischen Meister OSC Lille.

( sid/dpa/ber )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport