Moskau

Ausrutscher bei England vor Match gegen Panama

Moskau. Tagelang lief bei den Engländern alles glatt, dann sorgten gleich zwei Ausrutscher nacheinander für Wirbel. Erst kugelte sich Teammanager Gareth Southgate nach einem Sturz beim Joggen die Schulter aus, dann verzettelte sich auch noch der Co-Trainer.

Assistent Steve Holland hatte aus Versehen womöglich die englische Startelf für das zweite Gruppenspiel am Sonntag (14 Uhr/ARD) gegen Panama verraten. Im Training am Donnerstag in Repino hatten Fotografen einen beschriebenen Zettel mit der Anordnung der Spielernamen erspäht, wenig später landeten Bilder davon natürlich im Internet. Die Spieler nahmen den Vorfall gelassen hin. „Wir konzentrieren uns nur auf das, was uns der Trainer sagt“, sagte Verteidiger Trent Alexander-Arnold, „solange wir keine Namen wissen, ist es egal, was geleakt wurde, weil die Jungs das nicht interessiert.“

England: 1 Pickford – 2 Walker, 5 Stones, 6 Maguire – 12 Trippier, 21 Loftus-Cheek, 8 Henderson, 7 Lingard, 18 Young – 19 Rashford, 9 Kane.Panama: 1 Penedo – 2 M. Murillo, 5 R. Torres, 4 Escobar, 15 Davis – 8 Barcenas, 11 Cooper, 6 G. Gomez, 20 Godoy, 21 J. L. Rodriguez – 7 B. Perez. Schiedsrichter: Grischa (Ägypten).