Sinsheim

Hoffenheim ist nach glücklichem Sieg gegen Stuttgart Fünfter

Sinsheim. Mark Uth hat 1899 Hoffenheim und seinem umworbenen Trainer Julian Nagelsmann einen wenig glanzvollen Derby-Sieg beschert. Der Angreifer erzielte am Mittwochabend in der 81. Minute mit seinem achten Saisontor den Siegtreffer zum 1:0 (0:0) gegen den VfB Stuttgart. Damit hielten die Kraichgauer den Anschluss zur Spitzengruppe. Die Abstiegssorgen des VfB werden nach vier Spielen ohne Sieg immer größer. 31.050 Zuschauer in der Rhein-Neckar-Arena erlebten einen Abnutzungskampf mit wenig Torchancen.

Die munteren Stuttgarter zeigten gleich, warum es ihnen momentan an Treffsicherheit mangelt: Berkay Özcan lief in der vierten Minute alleine auf Oliver Baumann zu, scheiterte aber am Keeper der TSG. Von der Offensive Hoffenheims war lange nichts zu sehen. Serge Gnabry und Sturmkollege Uth liefen sich immer wieder in der VfB-Hintermannschaft fest. Auch nach der Pause fanden die Hoffenheimer nicht zu ihrem Spiel und hatten Glück, als Josip Brekalo an Baumann scheiterte. Wenige Minuten vor Schluss erzielte Uth dann das glückliche Siegtor.

( sid )