Frankfurt

Comeback und Vaterfreuden: Gabius vor doppeltem Feiertag

Frankfurt.  Wenn alles perfekt läuft, dürfte Sonntag der beste Tag im Leben des Hamburgers Arne Gabius werden. In Frankfurt will sich der endlich beschwerdefreie deutsche Rekordhalter mit seinem ersten beendeten Marathon seit zwei Jahren zurückmelden. Und obendrein ist es der errechnete Geburtstermin seines ersten Kindes. Es könnte also turbulent werden – Gabius bringt das aber nicht aus der Ruhe.

„Wir werden auf alles vorbereitet sein. Klar ist, dass meine Frau nicht mit dem Fahrrad mitfahren und Getränke reichen kann“, sagte der 36-Jährige bei Leichtathletik.de: „Die Wahrscheinlichkeit, dass das erste Kind am errechneten Termin zur Welt kommt, ist sehr gering – statistisch gesehen nur bei vier Prozent. Wir machen uns keinen Stress.“

Wenn Gabius etwas in den vergangenen zwei Jahren gelernt hat, dann ist es eine gewisse Gelassenheit in Ausnahmesituationen. Nach seinem deutschen Rekord 2015 folgte eine Serie von Verletzungen. Zudem hat Gabius seine Ernährung als ursächlich für seine Probleme erkannt, sie komplett umgekrempelt. Sein Ziel für das Rennen: eine Zeit unter 2:10 Stunden.