Champions League

Messi und Neymar schießen Bayern Richtung K. o.

Dem FC Bayern München droht nach der deutlichen Niederlage beim FC Barcelona das Aus in der Champions League.

Barcelona – FC Bayern 3:0 (0:0)

Bitte HIER aktualisieren!

Spielanalyse: Dem FC Bayern München droht nach der deutlichen Niederlage beim FC Barcelona das Aus in der Champions League. Lange sah es nach einem 0:0 aus, doch dann traf Messi (77., 80.) gleich doppelt und stellte die Weichen auf Sieg. Als in der Nachspielzeit Neymar gegen aufgerückte Bayern auf 3:0 erhöhte, sah man in den Gesichtern der Münchner, dass das Unterfangen Champions-League-Sieg in ganz weite Ferne gerückt ist. Der Sieg ist auch in der Höhe verdient, da die Mannschaft von Pep Guardiola viel zu passiv spielte und Barca die besseren Torchancen hatte. Bis zur Schlussviertelstunde verzweifelten Messi und Co. an Manuel Neuer und der eigenen Verspieltheit. Doch durch die drei späten Gegentore braucht Bayern fast schon ein Wunder in sechs Tagen, um das Finale in Berlin zu erreichen.

90. (+4) Minute: Schlusspfiff!

90. (+4) Minute: TOR für Barcelona! Neymar erhöht auf 3:0! Messi schickt den Brasilianer auf die Reise, der nur noch Neuer vor sich hat, weil Bayerns Abwehr zu weit aufgerückt ist. Diesmal ist auch Neuer im Eins-gegen-Eins-Duell machtlos und Neymar trifft zur vermeintlichen Vorentscheidung in dieser Halbfinal-Serie.

90. Minute: Vier Minuten nachspielzeit sind angezeigt. Können die Bayern zurückschlagen und ein Auswärtstor erzielen? Viel Zeit bleibt nicht mehr.

89. Minute: Nächster Wechsel bei Barca: Bartra kommt für Mascherano.

87. Minute: Für den ganz starken Iniesta ist jetzt Rafinha im Spiel.

86. Minute: Fast schon aus Hilflosigkeit versucht es Schweinsteiger aus der Distanz und schießt deutlich drüber.

84. Minute: Barca kontert Bayern aus: Klasse Pass von Neymar auf Suárez, der nur noch Neuer vor sich hat, aber verzieht.

82. Minute: Für Rakitic ist der Arbeitstag beendet. Er wird durch Xavi ersetzt.

81. Minute: Ist das so etwas wie die Vorentscheidung in der Halbfinal-Serie? Ein 2:0 ist ein nahezu perfektes Ergebnis für Barcelona. Bayern braucht jetzt das so wichtige Auswärtstor.

80. Minute: TOR für Barcelona! Wieder trifft Messi – 2:0! Rakitic schickt Messi, der den zu Boden gehenden Boateng schwindlig spielt und über Neuer ins Tor lupft.

79. Minute: Die Führung für Barcelona ist mehr als verdient. Guardiola reagiert auf den Rückstand und bringt Götze für Müller, der ähnlich wie alle Bayern blass geblieben ist.

77. Minute: TOR für Barcelona! Messi erlöst die Spanier und trifft zum 1:0! Bernat verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung an Dani Alves. Xabi Alonso geht nicht richtig hin, Barcas Rechtsverteidiger bedient Messi, der sich Neuer ausguckt und aus knapp 18 Metern flach ins kurze Eck vollendet.

75. Minute: Barca pennt und auf einmal haben die Bayern viel Platz und Überzahl. Doch anstelle, dass einer den Abschluss sucht, versuchen die Münchner, den Ball ins Tor zu tragen und leisten sich letztlich einen Fehlpass. Schlecht ausgespielt vom deutschen Rekordmeister.

71. Minute: Jetzt wagen sich auch die Bayern mal wieder nach vorne. Schweinsteiger verlagert das Spiel nach links und bedient Bernat, der nach innen zieht und für Thiago ablegt. Der in Barcelona ausgebildete Mittelfeldspieler fackelt nicht lange und zieht sofort ab. Ter Stegen begräbt den von Iniesta noch abgefälschten Schuss unter sich.

69. Minute: Rizzoli zückt die nächste Gelbe Karte. Diesmal erwischt es Neymar, der Müller auflaufen lässt. Der italienische Unparteiische macht einen souveränen Eindruck und liefert bis hierhin eine tadellose Leistung ab.

64. Minute: Ein Grund, warum Barca noch nicht führt, ist, dass die Katalanen zu verspielt sind. Der andere heißt Manuel Neuer. Diesmal wurde ein weiterer Beleg für den ersten Grund geliefert: Anstelle selber abzuschließen legt Rakitic links raus auf Neymar, der es ganz genau machen will, aber den Ball deutlich über das Tor schlenzt.

61. Minute: Manu, der Libero! Messi chippt den Ball zu Neymar, der wohl denkt, dass er massig Zeit hat, weil weit und breit kein Verteidiger der Bayern zu sehen ist. Doch Neuer ist schon aus seinem Tor gestürmt, geht resolut dazwischen und klärt. Ganz starke Aktion des Welttorhüters.

60. Minute: Neymar spielt die komplette Abwehrreihe der Münchner schwindlig, aber sein Pass wird dann doch noch abgefangen. Barcelona ist nach wie vor die bessere Mannschaft, doch nach wie vor steht es 0:0.

57. Minute: Schöner Doppelpass zwischen Messi und Neymar. Der Argentinier zieht von der Strafraumgrenze ab, zielt aber genau auf Neuer, für den so ein Schuss fast schon eine Beleidigung ist.

56. Minute: Nächstes taktisches Foul von Bernat an Messi im Mittelfeld. Rizzoli zückt erneut die Gelbe Karte. Mit Alonso, Benatia und Bernat sind bereits drei Spieler verwarnt.

52. Minute: Die höher stehende Spielweise birgt aber auch Risiken. Iniesta entwischt Benatia und wird vom Marokkaner gefoult. Gelb für Bayerns Innenverteidiger.

50. Minute: Bayern scheint sich in der zweiten Hälfte etwas vorgenommen zu haben. Die Münchner stehen jetzt höher und wirken offensivfreudiger als vor dem Seitenwechsel. Guardiola scheint in der Kabine deutlich gemacht zu haben, dass seine Mannschaft so wie in der ersten Halbzeit, als der Rekordmeister phasenweise um ein Gegentor bettelte, nicht weiterspielen kann.

47. Minute: ... Alonso jagt den Freistoß in die Mauer. Die anschließende Ecke bringt nichts ein. Da war definitiv mehr drin.

47. Minute: Plötzlich ist Lewandowski durch. Dani Alves kann sich nur noch mit einem taktischen Foul Zentimeter vor dem Strafraum helfen. Rizzoli zückt die Gelbe Karte für den Brasilianer und es gibt Freistoß für die Bayern...

46. Minute: Beide Mannschaften kommen personell unverändert aus der Kabine.

46. Minute: Anstoß Barcelona – der Ball rollt wieder!

Halbzeitanalyse: Ein hochklassiges und hochinteressantes Halbfinale der Champions League geht mit einem 0:0 in die Pause. Bayern München kann Barcelonas Offensivpower nicht komplett ausschalten. Besonders das Angriffstrio um Messi, Suárez und Neymar macht mit der Bayern-Defensive hin und wieder, was es will. Der deutsche Rekordmeister zeigt aber viel Herz und stemmt sich gegen die drohende Niederlage und den schier übermächtigen Gegner. Dabei ist Manuel Neuer der Turm in der Schlacht. Wenn Barca durchkommt, dann scheitern die Superstars am Welttorhüter, der nahezu unbezwingbar scheint. Ein Unentschieden wäre eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in sechs Tagen. Doch noch müssen die Bayern 45 Minuten gegen Messi und Co. vor 98.000 Zuschauern im Camp Nou überstehen.

45. Minute: Halbzeit! Rizzoli pfeift pünktlich ab.

44. Minute: Bayern zeigt viel Herz und stemmt sich mit allen Kräften gegen die drohende Niederlage und den schier übermächtigen Gegner. Noch hält die Null beim deutschen Rekordmeister. Das haben die Münchner aber vor allem einem überragend haltenden Manuel Neuer zu verdanken.

40. Minute: Barca zieht wieder an: Neymar lupft zu Rakitic, der nicht lange fackelt, aber knapp am Tor vorbei schießt.

40. Minute: Neuer bewahrt Bayern mit der nächsten Wahnsinns-Parade vor dem Rückstand! Aus dem Fußgelenk spitzelt Iniesta über die Bayern-Abwehr auf Dani Alves, der aus sieben Metern frei vor Neuer scheitert.

39. Minute: Auch wenn die Bayern sich keine eigenen Chancen erspielen, machen sie das defensiv momentan richtig stark. Messi und Co. wirken zurzeit etwas ratlos, oder ist das die Ruhe vor dem Sturm?

36. Minute: Den Freistoß führt der Superstar höchstpersönlich aus: Messi schlenzt die Kugel über die Mauer, aber Neuer ist zur Stelle und pariert.

35. Minute: Lahm foult Messi, Rizzoli pfeift, Alonso meckert - Gelb für den Spanier.

33. Minute: Die Bayern haben sich mit der Umstellung auf eine Viererkette stabilisiert. Der Anfangsdruck von Barcelona ist weniger geworden, das katalanische Angriffstrio um Messi, Suárez und Neymar bleibt aber ein permanenter Unruheherd.

30. Minute: Thiago steht ja auch auf dem Platz. Der Mittelfeldspieler spielt sich am Strafraum frei und zirkelt gut zwei Meter am Tor vorbei. Es war die erste nennenswerte Szene des vermeintlichen Mittelfeld-Asses der Bayern.

27. Minute: ... Nach der anschließenden Ecke springt Suárez höher als Benatia, köpft aber zu hoch.

26. Minute: Lange durchschnaufen bis zum nächsten Angriff des FC Barcelona konnten die Münchner aber nicht. Alba schlägt eine Flanke flach vors Tor, wo Boateng zur Ecke klärt...

26. Minute: Suárez und Messi narren die komplette Bayern-Defensive, machen es dann aber zu kompliziert, sodass Benatia klären kann.

23. Minute: Ein Freistoß von Xabi Alonso verpufft unter höhnischem Applaus der Barca-Fans im Nichts. Bezeichnend für den bisherigen Auftritt der Bayern.

21. Minute: Nächste Chance für Barca: Messi macht mit Schweinsteiger, Alonso und Bernat was er will, zirkelt dann aber gut zwei Meter am Tor vorbei.

18. Minute: Plötzlich aus dem Nichts die Riesenchance zur Führung für die Bayern! Müller zieht gleich zwei Abwehrspieler auf sich und flankt auf den dadurch frei stehenden Lewandowski. Der Pole muss sechs Meter vor ter Stegen eigentlich nur noch einschieben, trifft aber den Ball nicht richtig und verfehlt das Tor deutlich. Ob er den ohne Maske gemacht hätte?

17. Minute: Bayern schwimmt und kann sich nur noch mit Befreiungsschlägen helfen. Barca hat alles im Griff und es scheint nur eine Frage der Zeit, wann die Katalanen in Führung gehen.

15. Minute: Guardiola hat erkannt, dass Bayerns Abwehr komplett überfordert ist, und stellt von Dreier- auf Viererkette um. In der Phase der Umstellung ist plötzlich Suárez durch und legt ab auf Neymar, dessen abgefälschter Schuss aus sechs Metern knapp einen Metewr am Tor vorbei fliegt.

12. Minute: Glanzparade von Neuer! Messi springt höher als Rafinha und verlängert einen ter-Stegen-Abstoß per Kopf aufd Suárez, der alleine auf den Welttorhüter zuläuft. Neuer bleibt ganz lange stehen und pariert mit dem rechten Fuß.

10. Minute: Barca setzt Bayern teilweise extrem unter Druck. Doch noch halten die Münchner die Null, was allerdings nicht an der eigenen Abwehrleistung, sondern eher an den schwachen Abschlüssen der Katalanen liegt.

7. Minute: Im direkten Gegenzug spielen Messi und Suárez Boateng und Benatia schwindlig. Doch das Schüsschen des 81-Millionen-Mannes ist zu harmlos und stellt Neuer vor keine Probleme.

7. Minute: Eine Flanke von Müller wird gefährlich, weil Piqué über den Ball tritt. Lewandowski kommt an die Kugel und zieht sofort ab, doch diesmal steht Piqué goldrichtig und wehrt den Schuss mit seiner Brust ab.

4. Minute: Erste heikle Szene des Spiels. Messi schickt Suárez, Neuer bleibt auf der Torlinie kleben und Boateng hält den Uruguayer mit einem leichten Griff an die Schulter auf, sodass Neuer den Ball aufnehmen kann. Suárez geht sofort zu Boden und fordert Elfmeter, doch für einen Strafstoß reicht das nicht. Das sieht auch Rizzoli so.

1. Minute: Barca schlägt den ersten langen Ball in die Spitze, aber Neymar stand im Abseits. Korrekte Entscheidung des Schiedsrichtergespanns.

1. Minute: Anstoß FC Bayern – der Ball rollt!

20.42 Uhr: Die Hymne der Champions League erklingt. Im Stadion hört jeder der 98.000 aufmerksam zu. Gänsehaut macht sich breit.

20.40 Uhr: Beide Mannschaften betreten den Rasen. Gleicht geht's los!

20.36 Uhr: In den letzten sechs Halbfinals waren beide Mannschaften jeweils fünfmal vertreten. Es ist das Duell Goliath gegen Goliath. Einen klaren Favoriten oder Außenseiter gibt es nicht.

20.30 Uhr: Noch 15 Minuten bis zum Anpfiff, die Anspannung steigt. Können die Bayern im Camp Nou bestehen? Um circa 22.40 Uhr wissen wir mehr.

20.29 Uhr: Über den Einsatz von Robert Lewandowski, der trotz eines Kiefer- und Nasenbeinbruchs in der Startelf steht, sagte Sammer bei Sky: "Er hat den Willen, mit dieser Maske zu spielen. Die Ärzte haben ihr Okay gegeben."

20.27 Uhr: Trotz der vermeintlich defensiven Mittelfeldreihe um Schweinsteiger, Alonso und Lahm kündigt Bayerns Sportchef Matthias Sammer an, dass kein Beton angerührt werden soll. "Guardiola liebt die Art und Weise des Spiels und entwickelt daraus eine Strategie. Wir wollen deshalb auch hier im Nou Camp unser Spiel durchziehen, viel Ballbesitz erzwingen und uns dadurch Torchancen erspielen", sagte Sammer kurz vor dem Spiel bei Sky.

20.23 Uhr: Nicht nur für Bayern-Trainer Guardiola wird es eine emotionale Rückkehr nach Barcelona. Auch Bayerns Mittelfeld-Ass Thiago kehrt zurück an alte Wirkungsstätte. Ausgebildet in Barcas Talentschmiede "La Masia" absolvierte der Sohn des früheren Fußballspielers Mazinho 68 Spiele für die Profis ehe er zur Saison 2013/14 für eine festgeschriebene Ablösesumme von 25 Millionen Euro zum FC Bayern wechselte.

20.16 Uhr: Das Camp Nou ist mit 98.000 Zuschauern natürlich ausverkauft.

20.09 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist der Weltschiedsrichter von 2014 Nicola Rizzoli. Die Bayern haben gute Erinnerungen an den Referee. Er pfiff das Champions-League-Finale 2013, das die Bayern mit 2:1 gegen Dortmund für sich entscheiden konnten. Auch beim WM-Triumph der deutschen Nationalmannschaft gegen Argentinien mit Lionel Messi war Rizzoli der Unparteiische. Der Italiener pfiff bislang zwei Spiele mit Beteiligung des FC Barcelona, beide Partien verloren die Katalanen.

20.01 Uhr: Nächste Hiobsbotschaft aus dem Bayern-Lazarett: Der verletzte Franck Ribéry wird auch das Rückspiel am Dienstag (20.45 Uhr/ZDF, Sky und im Liveticker bei abendblatt.de) definitiv verpassen. Einer Meldung des Fachmagazins kicker zufolge muss der Franzose, der an einer Entzündung der Kapsel im rechten Sprunggelenk leidet, seinen Fuß zwei Wochen lang komplett ruhig stellen und Spezialschuhe tragen. "Ich bin sehr traurig", sagte Ribéry, "ich hatte Großes vor. Ich habe so hart für ein schnelleres Comeback gearbeitet, aber das Sprunggelenk wurde einfach nicht besser. Es kotzt mich an."

19.52 Uhr: Altmeister Xavi sitzt wie zuletzt nur auf der Bank. Der 35-Jährige wurde durch den Ex-Schalker Ivan Rakitic verdrängt.

19.50 Uhr: Und so spielt der FC Barcelona: Ter Stegen; Daniel Alves, Piqué, Mascherano, Jordi Alba - Rakitić, Busquets, Iniesta - Suárez, Messi, Neymar.

19.44 Uhr: Die Mittelfeld-Dreierreihe Alonso, Schweinsteiger und Lahm ist extrem defensiv aufgestellt. Guardiola scheint gegen Barcas Offensivpower erst einmal auf Stabilität zu setzen.

19.42 Uhr: Damit steht fest, dass Robert Lewandowski trotz Kiefer- und Nasenbeinbruchs spielt. Der Ausnahmestürmer geht damit hohes Risiko, die Entscheidung traf er aber selber.

19.40 Uhr: Auf der Ersatzbank sitzen Reina, Dante, Martinez, Pizarro, Gaudino, Götze und Weiser.

19.39 Uhr: Soeben twitterten die Bayern ihre Aufstellung. Und so spielt die Elf von Trainer Pep Guardiola: Neuer -,Rafinha, Boateng, Benatia, Bernat - Thiago, Alonso, Lahm, Schweinsteiger, Müller - Lewandowski.

19.36 Uhr: Im Januar sah die Welt beim FC Barcelona noch ganz anders aus. Trainer Enrique legte sich öffentlich mit Lionel Messi an und setzte ihn sogar auf die Bank. Die Fans und der Superstar rumorten, Messi drohte dem Verein sogar mit einem Wechsel. Sofort öffneten die Scheichclubs Paris St. Germain und Manchester City ihre Scheckbücher. Doch Messi arrangierte sich mit der neuen Position auf Rechtsaußen, wurde noch wertvoller für die Mannschaft, weil er nun auch für Vorlagen verantwortlich ist und an seiner Torgefahr nichts eingebüßt hat, und alle im Verein hatten sich wieder lieb.

19.28 Uhr: Anders als Barcelona ist der FC Bayern bereits Meister. In den letzten Partien schwächelten die Münchner allerdings. So ging nach der Pokalpleite gegen Dortmund, bei dem alle Schüsse vom Punkt im Elfmeterschießen verschossen wurden, auch das Bundesligaspiel bei Bayer Leverkusen mit 0:2 verloren.

19.23 Uhr: In den letzten zwei Ligaspielen ließ Barca den Gegnern Cordoba und Getafe nicht den Hauch einer Chance und fertigte die Ligarivalen mit 14:0-Toren ab. Müssen auch die Bayern heute vor Barcelonas Offensivpower kapitulieren?

19.21 Uhr: In der spanischen Meisterschaft liegt Barcelona momentan zwei Punkte vor Erzrivale Real Madrid. Stolze 105 Tore erzielten die Katalanen in den bisherigen 35 Spielen. 77 Treffer gehen alleine auf das Konto des südamerikanischen Angriffstrios Lionel Messi, Neymar und Luis Suárez.

19.17 Uhr: Mit großer Spannung wird erwartet, ob Robert Lewandowski in der Startelf der Bayern steht. Im DFB-Pokal-Halbfinale vor acht Tagen gegen Borussia Dortmund zog sich der polnische Ausnahmestürmer einen Kiefer- und Nasenbeinbruch zu. Experten rechnen allerdings damit, dass Lewandowski spielen wird. Eine Entscheidung darüber soll er dem Vernehmen nach selbst fällen.

19.13 Uhr: Von den sieben Toren gegen Barca vor zwei Jahren schoss Thomas Müller übrigens drei. Erzielt er auch heute das so wichtige Auswärtstor?

19.11 Uhr: Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Fußball-Großmächte machte der FC Bayern jedoch kurzen Prozess mit einem damals schwächelnden Barcelona. In der Addition entschieden die Münchner das Champions-League-Halbfinale vor zwei Jahren mit 7:0 für sich und sicherten sich im "deutschen Finale" gegen Borussia Dortmund den Titel der Königsklasse.

19.07 Uhr: Von allen Halbfinalisten der Champions League haben die Bayern die beste Bilanz gegen Barcelona. In insgesamt acht Spielen gab es gerade mal eine Niederlage. Diese war allerdings gleich besonders schmerzhaft. Vor sechs Jahren verloren die Münchner das Viertelfinal-Hinspiel 0:4 gegen ein übermächtiges Barca. Wenige Tage zuvor blamierte sich der Rekordmeister bereits mit einem 2:5-Debakel beim VfL Wolfsburg. Der damalige Trainer Jürgen Klinsmann musste wenig später gehen.

19.04 Uhr: Herzlich willkommen zum Liveticker bei abendblatt.de. Der FC Bayern München wird heute alles geben, um sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in sechs Tagen gegen den FC Barcelona zu erarbeiten. Alles, was Sie zur Partie wissen müssen, erfahren Sie hier.

Vor dem Spiel: Das zweite Halbfinale der Champions League ist ein Leckerbissen für alle Fußballfans: Der FC Barcelona trifft auf den FC Bayern München. Spanischer Tabellenführer gegen deutschen Meister - viel mehr geht nicht im europäischen Vereinsfußball.

Doch die Bayern gehen stark angeschlagen ins Hinspiel im Camp Nou. Neben Arjen Robben (Muskelbündelriss), David Alaba (Innenbandriss), Franck Ribéry (Prellung) und Holger Badstuber (Riss des Oberschenkelmuskels) fiel nun auch Mittelfeld-Kämpfer Sebastian Rode (Muskelfaserriss) kurzfristig aus. Dazu sind Javi Martínez und Bastian Schweinsteiger noch nicht in Vollbesitz ihrer Kräfte.

Die lange Verletztenliste der Münchner sieht Luis Enrique nicht als Vorteil. „Der FC Bayern ist ein sehr starkes Team, das diese Ausfälle locker verkraften kann, die Bayern sind genauso gut wie vorher.“ Deshalb gebe es „keinen Favoriten“. Direkt nach der Auslosung sagte Enrique noch: „Bei so einer Auslosung denke ich immer, wie wenig Glück derjenige hat, der gegen diesen Barca antreten muss.“

Für Bayern-Trainer Pep Guardiola, der gemeinsam mit Enrique seinen Trainerschein machte, ist es ein ganz besonderes Spiel, denn der akribische Kurzpassprediger kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück. Bei Barca wurde er ein ganz Großer. Als Spieler gewann Guardiola 16 Titel in elf Profijahren in Barcelona, als Trainer der Katalanen waren es stolze 14 Titel in vier Jahren. Nun kehrt er mit dem FC Bayern zurück und will seine alte Liebe ausschalten.

Das Schema

Barcelona: ter Stegen - Alves, Pique, Mascherano (89. Bartra), Alba - Busquets - Rakitic (82. Xavi), Iniesta (87. Rafinha) - Messi, Suarez, Neymar. - Trainer: Enrique

Bayern: Neuer - Rafinha, Benatia, Jerome Boateng, Bernat - Alonso - Lahm, Schweinsteiger, Thiago - Lewandowski, Thomas Müller (79. Götze). - Trainer: Guardiola

Schiedsrichter: Nicola Rizzoli (Italien)

Tore: 1:0 Messi (77.), 2:0 Messi (80.), 3:0 Neymar (90.+4)

Zuschauer: 95.639

Beste Spieler: Messi, Iniesta, Neymar - Neuer

Gelbe Karten: Alves (6), Pique (2), Neymar - Alonso (2), Benatia (2), Bernat (3)

Torschüsse: 16:7