Fussball

Hannovers Marcelo droht nachträglich eine Sperre

Hannover. Der DFB-Kontrollausschuss ermittelt wegen krass sportwidrigen Verhaltens gegen Marcelo, 27, von Hannover 96. Dem Innenverteidiger wird vorgeworfen, gegen Hoffenheim Sven Schipplock geschlagen zu haben. Zudem stieß Marcelo dem Angreifer den Ball gegen den Kopf. Schiedsrichter Günter Perl gab an, die Szene nicht gesehen zu haben.