Leichtathletik

Usain Bolt wäre gern erster Sprinter unter 19 Sekunden

Foto: Anja Niedringhaus / dpa

Olympia-Sieger, Weltmeister und Weltrekordhalter über 100 und 200 Meter, Usain Bolt, würde gern der erste Sprinter sein, der die 200 Meter unter 19 Sekunden läuft. Derzeit steht sein Weltrekord bei 19,19 Sekunden.

Bonn/Köln. Jamaikas Sprint-Superstar Usain Bolt ist davon überzeugt, dass seine Bestmarken fallen werden. „Weltrekorde sind immer dazu da, um gebrochen zu werden. Ich bin sicher, dass die Zeiten über 100 und 200 Meter weiter verbessert werden“, sagte der Olympiasieger den Zeitungen „General-Anzeiger“ (Bonn) und „Kölnische Rundschau“ (Mittwoch). „Ich wäre gern der erste Mensch, der 200 Meter unter 19 Sekunden läuft – ein Maß, das für die nächste Generation sehr schwer zu unterbieten wäre“, ergänzte der 28-Jährige. Bolt hält mit 9,58 und 19,19 Sekunden beide Sprint-Weltbestmarken.

Eine Erweiterung seines üblichen Einzel-Wettkampfprogramms schließt Bolt aus: „Nein, ich bleibe für den Rest meiner Karriere bei den 100 und 200 Metern.“ Der Weitsprung ist für ihn demnach keine Option: „Vor ein paar Jahren habe ich darüber nachgedacht, aber mein Trainer meinte, das Verletzungsrisiko sei zu hoch. Deshalb haben wir uns dagegen entschieden.“

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.