Leichtathletik

Weltverband will Robert Harting umstimmen

Berlin. Der Weltverband IAAF will Diskus-Olympiasieger Robert Harting dazu bewegen, doch für die Wahl zum Welt-Leichtathleten des Jahres 2014 zu kandidieren. Der Berliner hatte seine Nominierung für die fünf Namen umfassende Shortlist abgelehnt, weil auch der überführte Dopingsünder Justin Gatlin (USA) einer der Kandidaten ist. Der 29-Jährige sagte, er wolle gern zur Wahl antreten, „aber nur, wenn für Athleten, die sich unrühmlich benommen haben, ein generelles Nominierungsverbot eingeführt wird“.