Boxen

Huck kämpft um den Aufstieg – Arslan gegen den Abschied

Stuttgart. Für Firat Arslan geht es 14 Monate nach der umstrittenen Niederlage um „Gerechtigkeit“ und um die Fortsetzung seiner Karriere, für Titelinhaber Marco Huck um den Aufstieg ins Schwergewicht: Am Sonnabend (22.10 Uhr/ARD) steht in Stuttgart im Duell der beiden Sauerland-Boxer mehr auf dem Spiel als der WM-Gürtel im Cruisergewicht nach Version des Welverbands WBO. Für Huck, 29, wäre bei einem Sieg der Weg in die Königsklasse wohl frei. Für Arslan aus dürfte es die letzte Titelchance sein.