Formel 1

Hülkenberg will zu Lotus, Massa geht zu Williams

Austin. Nico Hülkenberg (Emmerich) könnte schon beim Großen Preis der USA an diesem Wochenende in Austin für Lotus starten, weil der finnische Stammpilot Kimi Räikkönen wegen einer Rückenoperation ausfällt. Hülkenberg benötigt dafür allerdings die Freigabe des Sauber-Rennstalls, bei dem er noch bis Saisonende unter Vertrag steht. Der Brasilianer Felipe Massa, dessen Dienste bei Ferrari nicht mehr erwünscht sind, fährt in der kommenden Formel-1-Saison für Williams. Der elfmalige Grand-Prix-Sieger nimmt den Platz des Venezolaners Pastor Maldonado ein, der wiederum Hülkenberg bei Sauber ersetzen könnte.