Fußball-Bundesliga live

Schluss! Mainz siegt dank Choupo-Moting 1:0 gegen Frankfurt

Lesedauer: 9 Minuten
Timo Prüfig

Im Rhein-Main-Derby brauchen beide Mannschaften dringend einen Sieg, denn sowohl die Mainzer als auch die Frankfurter laufen den eigenen Ansprüchen bisher hinterher. Hier geht’s zum Liveticker.

Herzlich willkommen zum Liveticker bei abendblatt.de! Hier berichten wir für Sie über die Partie des 1. FSV Mainz 05 gegen Eintracht Frankfurt am 12. Spieltag der Bundesliga-Saison 2013/14.

1. FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt 1:0 (0:0)


Spielanalyse: Ganz kurz gesagt: Es war ein tolles, temporeiches und mitreißendes Spiel, das 1:1, 2:2, 3:3 oder auch 4:4 hätte enden können. Mainz ist der glückliche Sieger durch einen Treffer kurz vor Schluss. Die Eintracht verliert mal wieder durch ein Gegentor in der Schlussphase und ist endgültig im Abstiegskampf angekommen.

90. Minute+4: SCHLUSSPFIFF!

90. Minute+1: Fast die Entscheidung: Polter mal wieder, der es mit einem Schuss auf den kurzen Winkel versucht, doch erneut ist der starke Trapp da und klärt zur Ecke.

90. Minute: Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

88. Minute: 1:0 FÜR MAINZ!!! Auf der rechten Seite setzt sich Pospech zum wiederholten Mal stark durch, zieht bis zur Grundlinie runter und flankt perfekt auf den eingewechselten Choupo-Moting – dessen Kopfball sitzt perfekt zur 1:0-Führung. Ganz bitter für die Eintracht.

87. Minute: Soto versucht es für Mainz noch einmal aus der Distanz – deutlich zu hoch.

85. Minute: Standardsituation für Frankfurt auf halblinker Position, doch Alex Meier versucht es direkt und verzieht deutlich.

81. Minute: Zehn Minuten nur noch – ein torloses Remis liegt in der Luft.

79. Minute: Die Statistik belegt die hohe Qualität der Partie und die schlechte Qualität der Stürmer: 15:13 steht es bei den Torschüssen für Mainz, also knapp alle drei Minuten ein Torschuss - aber weiter kein Treffer...

76. Minute: Noch eine Viertelstunde – hier kann wirklich alles passieren, aber ein 0:0 hätte diese tolle Partie wirklich nicht verdient.

72. Minute: Das war jetzt mindestens die dritte risesn Chance für Mainz-Stürmer Polter, der sich im Zweikampf mit seinem Frankfurter Gegenspieler stark durchsetzt, doch im Abschluss zum wiederholten Mal an dem mittlerweile überragenden Eintracht-Schlussmann Kevin Trapp scheitert.

71. Minute: Noch 20 Minuten, so langsam bricht die Schlussphase an - schade eigentlich, die Partie ist weiterhin höchst unterhaltsam.

69. Minute: Freistoßflanke aus zentraler Position von Geis, der den Ball mit viel Tempo und Schnitt vor das Frankfurter Tor bringt. Choupo-Moting touchiert den Ball mit dem Kopf, doch erneut greift Eintracht-Torwart Trapp beherzt zu und hält souverän.

67. Minute: Gelb für Mainz-Verteidiger Bell nach einem taktischen Foul gegen Rode. Die anschließende Freistoßflanke von Barnetta landet in den Armen von 05-Torwart Karius.

64. Minute: Es ist nicht zu glauben, denn jetzt sind wieder die Frankfurter am Zug. Inui verpasst aber das 1:0 – es gibt nur Eckball. Nach der Hereingabe fordern die Hessen Starfstoß wegen eines Handspiels, doch die Pfeife bleibt stumm – vermutlich zurecht. Choupo-Moting hatte den Ball aus kurzer Distanz an den rechten Arm bekommen.

61. Minute: Noch eine halbe Stunde ist zu spielen, die Stimmung im Stadion ist weiterhin toll, das Spiel ebenfalls. Die Torhüter wachsen über sich hinaus und die Stürmer verzweifeln. Aber vielleicht klingelt es ja trotzdem noch... Der Ex-Hamburger Choupo-Moting kommt bei Mainz.

56. Minute: Nun wieder Mainz, aber wieder pariert Trapp einen Schuss stark.

51. Minute: Prima Pass von Barnetta, der für Kadlec durchsteckt, doch erneut pariert Karius im Mainzer Tor stark.

49. Minute: Doppelchance für die Eintracht durch zwei Schüsse von Barnetta – doch zweimal pariert Mainz-Schlussmann Karius, der den verletzten Müller und den gesperrten Wetklo vertritt.

46. Minute: Etwas mehr als 20 Sekunden gespielt und Polter vergibt aus kurzer Distanz die nächste „Hundertprozentige“ – Der starke Eintracht-Torwart Trapp schmeißt sich waghalsig dazwischen.

46. Minute: Der Ball rollt wieder, weiter geht‘s!

Halbzeitanalyse: Es geht in hohem Tempo hin und her beim Rhein-Main-Derby zwischen Mainz und Frankfurt. Beide Mannschaften haben sich gute Chancen herausgespielt – es könnte statt 0:0 auch 2:2 oder gar 3:3 stehen. Beide Teams gehen hohes Risiko, hoffentlich geht es in den zweiten 45 Minuten genauso weiter – am liebsten mit ein paar Toren.

45. Minute+1: PÜNKTLICHER PAUSENPFIFF!

45. Minute: Fast die Mainzer Führung kurz vor der Pause: Malli setzt Polter in Szene, doch der schießt aus gut 15 Metern in vollem Lauf über das Tor.

44. Minute: Gleich ist Halbzeit. Beide Teams gehen ein hohes Tempo. Es bleibt abzuwarten, ob die Eintracht die Europapokal-Strapazen von Donnerstag wegstecken kann.

41. Minute: Soto foult Barnetta - Gelb für den Mainzer.

35. Minute: Die beiden Teams schnaufen wieder ein bisschen durch. Aber es hätte hier durchaus schon 2:2 stehen können. Ein wirklich sehr unterhaltsames Fußballspiel bislang.

30. Minute: Knifflige Situation im Mainzer Strafraum: Nach einem Ballverlust im Mittelfeld ist Inui durch, legt sich den Ball an Mainz-Keeper Karius vorbei und kommt dann zu Fall. Frankfurt fordert Strafstoß, doch die Zeitlupen zeigen, Schiri Weiner hat wohl richtig entschieden.

29. Minute: Und da ist auch schon die nächste tolle Aktion: Nach einem Eckball für Mainz kommt der Ball zu Pospech, der aus gut 25 Metern direkt draufhält. Frankfurts Torwart Trapp fliegt elegant und pariert stark mit den Fingerspitzen.

27. Minute: Es wird etwas ruppiger, die Partie findet eine Zeit lang nur zwischen den Strafräumen statt – hoffentlich nur eine kurze Ruhepause beider Teams.

22. Minute: Riesen Chance für Mainz, nachdem mal wieder Pospech über rechts durch ist und flach in den Strafraum passt. Okazaki nimmt den Ball zwölf Meter vor dem Tor aus vollem Lauf direkt, doch Eintracht-Torwart Trapp pariert stark.

20. Minute: Nun wieder Frankfurt: Oczipka flankt von links, in der Mitte kommt Rode zum Abschluss, schießt aber knapp zwei Meter über das Tor.

18. Minute: Tolle Flanke aus dem rechten Halbfeld von Pospech, doch Malli bekommt nicht ausreichend Druck hinter den Kopfball.

16. Minute: Die erste Viertelstunde ist bereits vorbei. Es war extrem kurzweilig mit zahlreichen Strafraumszenen auf beiden Seiten. Hoffentlich geht es so weiter, dann fallen bald die ersten Tore.

11. Minute: Es geht hin und her: Nun wieder eine große Chance für Frankfurt nach einem Eckball durch Russ und Kadlec, doch der Tscheche bugsiert den Ball über das Tor.

9. Minute: Tolle Kombination auf der rechten Seite der Mainzer. Pospech schließt aus spitzem Winkel ab und trifft nur das Außennetz.

6. Minute: Frankfurts Inui setzt sich auf der linken Seite durch und kann nur durch ein Foul gestoppt werden.

3. Minute: Auch die Eintracht mit der ersten Gelegenheit: Nach einem Eckball steigt Alex Meier am höchsten und köpft an den Pfosten.

2. Minute: Erste Chance für Mainz-Stürmer Okazaki, doch der Japaner steht im Abseits.

1. Minute: Auf geht‘s, der Ball rollt.

15.25 Uhr: Noch fünf Minuten. Mainz wird in Rot auflaufen, Frankfurt im ungewohnten türkis.

15.15 Uhr: Noch eine Viertelstunde bis zum Anstoß. Die Stimmung in Mainz ist bereits bestens. Einem unterhaltsamen und hoffentlich torreichen Nachmittag steht eigentlich nichts im Wege.

15.05 Uhr: Die Aufstellung wurden soeben bekannt gegeben. Einen Überblick über die beiden Startformationen gibt es im Schema am Ende dieses Artikels.

15.00 Uhr: In einer halben Stunde geht‘s los. Hier erfahren Sie alles Wichtige aus den 90 Minuten im Rhein-Main-Derby.

Vor dem Spiel: Nach der 1:2-Niederlage in Augsburg wollen die Mainzer heute im siebten Heimspiel ihren vierten Sieg feiern und sich damit aus dem Einzugsbereich der Abstiegszone vorerst verabschieden. Mit einem Dreier wäre für die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel sogar der Sprung auf Platz acht möglich.

Frankfurt hat ganz andere Sorgen: Nach zuletzt sechs sieglosen Spielen in der Bundesliga verloren die Hessen am Donnerstag auch erstmals in der Europa League. Bei einer Niederlage wäre das Team von Trainer Armin Veh endgültig im Abstiegskampf angekommen. Sollte die Eintracht gewinnen, würde sie an den dann punktgleichen Mainzern vorbeiziehen und vorerst auf Rang zwölf klettern.

Die Aufstellungen:

Mainz: 21 Karius - 3 Pospech, 4 Noveski, 16 Bell, 24 Park - 7 Zimling - 6 Geis, 11 Malli, 19 Soto - 9 Polter, 23 Okazaki. Trainer: Tuchel

Frankfurt: 1 Trapp - 24 Jung, 23 Anderson, 4 Russ, 6 Oczipka - 20 Rode, 18 Flum - 25 Barnetta, 14 Meier, 8 Inui - 10 Kadlec. Trainer: Veh

Schiedsrichter: Weiner (Ottenstein)

Zuschauer: 30.000

Tore: -