Tischtennis

Boll und Baum scheitern an übermächtigen Chinesen

Paris. Rekord-Europameister Timo Boll und sein Düsseldorfer Clubkollege Patrick Baum mussten im Viertelfinale der Weltmeisterschaften in Paris die Überlegenheit der Chinesen anerkennen. Boll verlor nach großem Kampf 2:4 gegen den Weltranglistenzweiten Ma Long, Baum hatte mit 1:4 gegen den am Ende erneut siegreichen Titelverteidiger Zhang Jike das Nachsehen. Der Olympiasieger gewann in der Neuauflage des WM-Endspiels von 2011 in Rotterdam erneut gegen seinen Landsmann Wang Hao mit 4:2. Insgesamt holte China 14 von 20 Medaillen.

( (dpa) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport