Kurz notiert

Kurz notiert

Olympia: In einem Volksentscheid haben sich die Bürger des Schweizer Kantons Graubünden am Sonntag gegen Winterspiele 2022 in Davos und St. Moritz ausgesprochen. Das Bewerbungsprojekt wurde mit sofortiger Wirkung gestoppt. Damit sieht der DOSB die Konkurrenzsituation für eine eventuelle erneute Bewerbung München deutlich entspannt.

Biathlon: Mit einem dritten Platz im Massenstart-Rennen hat Erik Lesser für einen versöhnlichen Abschluss des Weltcups in Oslo für die deutschen Biathleten gesorgt. Der Thüringer wurde am Hollmenkollen nur von dem Tschechen Ondrej Moravec und Gesamtweltcup-Spitzenreiter Martin Fourcade aus Frankreich geschlagen. Für Lesser war es der zweite Podiumsplatz nach dem Weltcup-Auftakt in Östersund.

Kunstturnen: Marcel Nguyen (Stuttgart) hat vorzeitig den mit 30.000 Dollar dotierten Mehrkampf-Weltcup gewonnen. Beim American Cup in Worcester/Massachusetts kam der Olympia-Zweite auf Platz drei und baute damit seine Führung nach der vierten von fünf Weltcup-Stationen auf uneinholbare 40 Punkte aus. Der Sieg ging an den US-Amerikaner Jacob Dalton vor dem Ukrainer Oleg Wernjajew.

Handball: Bundestrainer Martin Heuberger hat Fabian Gutbrod (HBW Balingen-Weilstetten) für die Länderspiele gegen die Schweiz in Wetzlar (9. März) und Koblenz (10. März) nachnominiert. Gutbrod rückt für den Berliner Sven-Sören Christophersen ins Team, der an Knieproblemen leidet.

Basketball: In der nordamerikanischen Profiliga NBA haben die Dallas Mavericks mit Dirk Nowitzki ihre Negativserie gestoppt. Nach drei Niederlagen in Folge gewannen die Texaner bei den Brooklyn Nets mit 98:90 und hielten damit ihre vagen Play-off-Hoffnungen am Leben. Der starke Nowitzki erzielte 20 Punkte.

Football: Quarterback Joe Flacco vom Super-Bowl-Champion Baltimore Ravens steigt zum bestbezahlten Footballprofi der NFL-Geschichte auf. Der 28 Jahre alte Spielmacher erhält für einen neuen Vertrag bis 2019 insgesamt 120,6 Millionen Dollar.

Ringen: Der zweimalige Olympiasieger Armen Nasarjan ist aus Protest gegen die vorläufige Streichung seiner Sportart aus dem Programm der Olympischen Spiele 2020 in den Hungerstreik getreten. Er werde ab sofort nur noch Sirup trinken, zitierte der Russische Ringerverband den 38-Jährigen. Nasarjan hatte 1996 Gold für Armenien und 2000 für Bulgarien gewonnen.

Hamburg

Curling: Der Curling Club Hamburg - mit Skip John Jahr zuletzt deutscher Meister - und das Team Allgäu bestreiten am ersten April-Wochenende in Hamburg ein Ausscheidungsturnier um die Berufung zur Nationalmannschaft. Das siegreiche Team soll sowohl bei der B-EM 2013 in Stavanger als auch beim Qualifikationsturnier für die Olympischen Winterspiele in Sotschi 2014 für Deutschland antreten.

Floorball: Der Eimsbütteler TV hat das Finale um den deutschen Pokal in Chemnitz mit 4:5 gegen die Red Devils aus Wernigerode verloren. Im Halbfinale hatten sich die Hamburger mit 6:5 nach Verlängerung gegen die Löwen Leipzig durchgesetzt.

Handball: Zweitliga-Aufsteiger SV Henstedt-Ulzburg (17.; 16:28 Punkte) unterlag dem Tabellenfünften Nordhorn-Lingen 25:27 (13:14), verpasste zum Auftakt der englischen Woche den Sprung auf die Nichtabstiegsplätze. .

Squash: Hansesquash 79 verlor das letzte Saisonspiel der Bundesliga beim RC Worms mit 0:4. Allein Predi Fritsche gewann einen Satz. Die Hamburger beendeten ihre erste Erstligaspielzeit als Fünfter und Tabellenvorletzter. Als Absteiger müssen sie jetzt eine Wildcard für die Bundesliga beantragen. Die Chancen, diese zu erhalten, stehen gut.

Schwimmen: Markus und Steffen Deibler (HSC) mussten ihre Starts beim Meeting in Essen wegen Krankheit absagen. Ihre Vorbereitung auf die deutschen Meisterschaften Ende April in Berlin sei aber nicht gefährdet, sagte Trainerin Petra Wolfram.

Wasserball: Der SV Poseidon Hamburg (3.; 12:8 Punkte) gewann in der Zweiten Liga Nord bei der zweiten Mannschaft der Wasserfreunde Hannover mit 17:6 (2:0, 6:2, 5:2, 4:2) und darf weiter hoffen, Platz zwei und damit die Relegationsspiele zur Ersten Liga zu erreichen. Patrick Weik erzielte vier Tore.