Formel E startet 2014 mit zehn Teams weltweit in Großstädten

Berlin. Von 2014 an wird es mit der Formel E eine neue Motorsportrennserie geben, in der die Wagen ausschließlich von elektrischer Energie angetrieben werden. Vergeben wird ganz offiziell ein WM-Titel, abgesegnet durch den Internationalen Automobilverband Fia. Gefahren wird nicht auf Formel-1-Kursen, sondern inmitten von Großstädten in aller Welt. "Das ist ein großartiger Tag und eine starke Botschaft an die Motorsport-Gemeinde", sagte Fia-Präsident Jean Todt.

Nach ersten Demonstrationsfahrten im kommenden Jahr sollen 20 Piloten in zehn Teams um den WM-Titel kämpfen.. Die Fia, auch Regelbehörde der Formel 1, einigte sich mit der Formula E Holding über die Lizenzierung der kommerziellen Rechte der neuen Rennserie. "Diese spektakuläre Serie wird sowohl Unterhaltung als auch eine neue Gelegenheit bieten, die Werte der Fia wie saubere Energie, Mobilität und Nachhaltigkeit mit einer breiten Öffentlichkeit zu teilen", meinte Todt.

Teilnehmen dürfen nur Autos, die von der Fia als Wagen der Formula E anerkannt werden. Geplant sind Rennen auf vier Kontinenten. Der Auswahlprozess für die Standorte ist bereits im Gange. In den kommenden zehn Monaten sollen zudem die Teams gefunden werden.

( (dpa) )