HSV Blue Devils gegen Tabellenführer Kiel beim 0:49 chancenlos

Hamburg. Die HSV Hamburg Blue Devils haben im Nordderby gegen die Kiel Baltic Hurricanes die erwartet klare Niederlage hinnehmen müssen. Trotz eines starken ersten Viertels unterlag der Tabellenletzte der Gruppe Nord in der Adolf-Jäger-Kampfbahn dem Spitzenreiter mit 0:49 (0:0, 0:21, 0:14, 0:14). Bereits am Sonntag steht in Kiel das Rückspiel auf dem Programm. Die Lübeck Cougars unterlagen unterdessen den Düsseldorf Panthern mit 27:51 (7:14, 7:21, 7:7, 6:9).

"Wir haben im ersten Viertel auch ein bisschen Glück gehabt, aber auch ein paar Chancen ausgelassen", sagte Hamburgs Cheftrainer Max von Garnier, dem insgesamt nur 38 Spieler zur Verfügung standen. Zwar feierte der lange angeschlagene Stammquarterback Paul Roberts vor knapp 2000 Zuschauern sein Comeback, dafür zählte dessen Ersatzmann Dennis Kuczynski zu den sechs Akteuren, die sich im Vorfeld der Partie verletzt hatten. "Unsere Startformation ist gut, aber es fehlt die Tiefe", sagte von Garnier.

( (dpa) )