Biathletin Neuner fährt beim Weltcup-Auftakt auf Rang drei

Östersund. Zwei Fehlschüsse im letzten Schießen haben Magdalena Neuner beim Weltcup-Auftakt den Sieg gekostet. Bei Schneeregen und böigem Wind im schwedischen Östersund hatte die 24-Jährige im 15-Kilometer-Einzel als Dritte einen Rückstand von 1:41,7 Minuten auf Siegerin Darja Domratschewa aus Weißrussland. "Das habe ich das letzte Mal vor vier Jahren geschafft", sagte Magdalena Neuner: "Das ist ein super Einstand. Auch wenn mir läuferisch noch der letzte Punch gefehlt hat." Noch mehr als über die eigene Leistung freute sie sich über das gelungene Debüt ihrer Zimmerkollegin Franziska Hildebrand, 24, die nach nur einem Schießfehler Sechste wurde. "Das macht Lust auf mehr. Mit dem Auftakt sind wir sehr zufrieden", sagte Damen-Bundestrainer Gerald Hönig.