Radsport

65. Vuelta startet ohne Spaniens Topfahrer

Sevilla. Die 65. Spanien-Rundfahrt der Radprofis beginnt am heutigen Sonnabend spektakulär mit einem nächtlichen Teamzeitfahren über 13 Kilometer durch Sevilla, aber die lokalen Helden fehlen. Alberto Contador ist nach seinem dritten Tour-de-France-Erfolg müde, Alejandro Valverde noch bis Ende 2011 wegen Dopings gesperrt. Favorit ist der Russe Denis Mentschow, der die Vuelta bereits zweimal gewinnen konnte. 2005 rückte er für den wegen Dopings disqualifizierten Roberto Heras auf den ersten Platz, 2007 schaffte es der diesjährige Tour-Dritte aus eigener Kraft. Der prominenteste deutsche Teilnehmer ist Danilo Hondo (Cottbus), der Schrittmacherdienste für seinen Chef Alessandro Petacchi leisten soll.