Handball

Deutschland nur 26:26 in der Schweiz

Sieben Wochen nach der EM-Schmach haben Deutschlands Handballer die Zukunft mit einem Unentschieden eingeläutet. Das Team von Trainer Heiner Brand kam gegen die Schweiz in Aarau nicht über ein 26:26 (11:12) hinaus.

Vor 2000 Zuschauern verhinderten auch Lars Kaufmann (5 Tore) und Jacob Heinl (4) den missglückten Neuanfang nicht. In der personell umgekrempelten DHB-Auswahl, in der nur neun Spieler aus dem EM-Kader standen, zeigten die HSV-Spieler durchwachsene Leistungen. Pascal Hens gelangen beim Comeback drei Treffer, Torhüter Johannes Bitter wurde nach unglücklicher Leistung ausgewechselt (18.), Linksaußen Torsten Jansen geschont. Heute treffen beide Teams in Stuttgart erneut aufeinander. (HA)