Aus beim Hopman Cup

Perth. Der Traum von der ersten Finalteilnahme beim Hopman Cup seit 1995 ist für das deutsche Tennisteam vorzeitig geplatzt. Gegen Großbritannien zogen Sabine Lisicki und Philipp Kohlschreiber gestern bei der inoffiziellen Mixed-Weltmeisterschaft im australischen Perth mit 1:2 gegen Großbritannien den Kürzeren. Sie kassierten damit die zweite Niederlage im zweiten Duell. Die indes zweimal siegreichen Briten mit der erst 15-jährigen Laura Robson und Andy Murray sorgten im Mixed durch ein 6:3, 6:2 für die Entscheidung. Zuvor hatte Lisicki gegen Robson gewonnen, Kohlschreiber gegen Murray verloren.