Teichmann zu langsam

Prag. Axel Teichmann hat einen Rückschlag im Kampf um eine vordere Platzierung bei der Tour de Ski der Langläufer hinnehmen müssen. Der vormalige Zweite der Gesamtwertung scheiterte als 58. in der Qualifikation zur vierten Etappe, einem Freistil-Sprint über 1,2 km in Prag (Sieger und neuer Gesamtführender: der Schwede Emil Jönsson), und fiel auf Rang acht zurück. Teichmanns Teamkollegen Tobias Angerer, Jens Filbrich und René Sommerfeldt hatten ebenfalls die Qualifikation verpasst, Tim Tscharnke wurde 10., Tom Reichelt 18. Bei den Frauen siegte die Russin Natalia Korostelewa (Gesamtwertung: 1. Aino Kaisa Saarinen/Finnland), Nicole Fessel wurde 27., Denise Herrmann 28. Evi Sachenbacher-Stehle und Katrin Zeller stiegen aus.