Turnier

Nowitzki hilft Hamburg bei Basketball-WM

Dirk Nowitzki (31) kommt nach Hamburg. Anlass ist die erste U-17-WM, die vom 2. bis 11. Juli 2010 in der Sporthalle Hamburg gespielt wird.

Hamburg. - Der NBA-Star hatte sich bereits bei der Bewerbung für die Stadt engagiert, mit Bürgermeister Ole von Beust und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Zwölf Nationalmannschaften werden um den neuen Titel spielen, die USA, Argentinien und Kanada haben sich schon qualifiziert. Der deutsche Nachwuchs ist gesetzt, Bundestrainer Frank Menz hat 23 Spieler in seinen vorläufigen Kader (später zwölf) berufen, darunter ist kein Hamburger.

Die WM kostet den Deutschen Basketball-Bund (DBB) rund 800 000 Euro, der Hamburger Senat stellt eine Ausfallbürgschaft von 280 000 Euro. Aktionen mit Schulen und Vereinen sind geplant. Hamburg, sagte DBB-Präsident Ingo Weiss, "hat ein besonderes Flair". Der Verband werde auch mit Länderspielen in die Stadt zurückkehren. Dagegen dürfte die Pokalendrunde (Top4) nach drei Jahren die Stadt verlassen. Die Basketball-Bundesliga (BBL) hat andere Pläne.

( (ks/rg) )