Der HSV gewinnt in Zilina

Das Spiel im Stenogramm

Lesedauer: 2 Minuten

Verfolgen Sie die Höhepunkte des Spiels nochmals.

Der HSV rettet den knappen Vorsprung letztlich über die Zeit und gewinnt mit 2:1.

Zilina bläst zur Schlussoffensive...

Der Kameruner ist in einem Zweikampf umgeknickt und scheint sich ernsthaft verletzt zu haben. Für ihn kommt Boateng...

Die Slowaken werfen nun alles nach vorne, der HSV hält dagegen...

Für Guerrero spielt nun Jonathan Pitroipa...

Nur drei Minuten nach seiner Einwechslung erzielt Rilke per Volleyschuss ein Traumtor. HSV-Keeper Rost ist ohne Abwehrchance. Nur noch 2:1 für die Hamburger...

Es steht nur noch 2:1 aus der Sicht des HSV. Emil Rilke verkürzt in der 69. Minute...

Vladavic sorgt für Torgefahr. Trainer Radolsky bringt mit Martin Durica eine weitere Offensivkraft...

Der Peruaner schlenzt aus zentraler Position nur knapp vorbei...

Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine...

Der HSV ist in Zilina die effektivere Mannschaft. Die Slowaken haben es versäumt ihre Chancen zu nutzen...

Ivica Olic spitzelt in der Nachspielzeit der ersten Hälfte den Ball ins Tor...

Ivica Olic erzielt kurz vor der Pause den zweiten Hamburger Treffer...

Atouba hat Probleme mit Adauto. Dessen Schuss klärt Rost zur Ecke...

Das Spiel ist etwas verflacht. Beide Mannschaften können sich keine zwingenden Torchancen erspielen...

Vladavic köpft aus sechs Metern aufs Tor, der Keeper des HSV zeigt einen starken Reflex...

Zilina zeigt sich nach dem 1:0 für den HSV leicht geschockt...

Der Kroate trifft nach einer Flanke von Trochowski mit dem Kopf...

Pekarik versucht es aus der Distanz, doch sein Schuss ist keine Gefahr für den Hamburger Schlussmann...

Der HSV spielt von Beginn an nach vorne, doch die Angriffe sind noch zu unpräzise...

Nachdem es heute Vormittag stark geregnet hat, ist es mittlerweile trocken. Allerdings sind die Temperaturen von 22 Grad auf nur noch acht Grad gesunken. Der finnische Schiedsrichter Tony Asumaa hat das Spiel freigegeben...

Der HSV beginnt mit der gleichen Aufstellung wie im Bundesliga-Spiel gegen Schalke 04. Nur Ivica Olic rückt zurück auf die linke Seite, Piotr Trochowski spielt im rechten Mittelfeld. Das Sturmduo bilden Guerrero und Petric, der für Pitroipa ins Team rutscht. Die etwa 500 angereisten HSV-Anhänger erwarten eine offensiv ausgerichtete Hamburger Mannschaft. Gleich geht es los...