HSV-Handball: Velyky wechselt am Sonntag

HAMBURG. Nach dem letzten EM-Vorbereitungsspiel der deutschen Handball-Weltmeister am Sonntag in Kiel gegen den WM-Dritten Dänemark (live im ZDF ab 15.55 Uhr) soll der vorzeitige Wechsel von Spielmacher Oleg Velyky (30) von den Rhein-Neckar Löwen zum deutschen Vizemeister HSV Hamburg vollzogen werden. Die Klubs stehen kurz vor einer Einigung über die Ablösemodalitäten, zudem muss der Aufsichtsrat der HSV-Handballer dem Transfer noch zustimmen. Die Hamburger wollen darüber hinaus den ehemaligen Nationalspieler Heiko Grimm (30; TV Großwallstadt) als weiteren Rückraumspieler bis zum Saisonende ablösefrei verpflichten. Wegen der zusätzlichen Ausgaben von rund 450 000 Euro (Ablöse für Velyky plus Gehälter) muss der HSV (bisheriger Saisonetat: 6,5 Millionen Euro) der Handball-Bundesliga (HBL) einen neuen Wirtschaftsplan für den Rest der laufenden Spielzeit vorlegen. HSV-Präsident und -Mäzen Andreas Rudolph (52) garantiert die Deckung des Budgets. Lesen Sie morgen das große Abendblatt-Interview mit Velyky.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.