Pole Malysz gewinnt WM-Titel von der Normalschanze

Sapporo. Der Pole Adam Malysz hat bei den nordischen Ski- Weltmeisterschaften in Sapporo das Springen von der Normalschanze gewonnen. Er setzte sich am Samstag mit Sprüngen von 102 und 99,5 Metern überlegen gegen den Schweizer Simon Ammann und dem österreichischen Doppel-Olympiasieger Thomas Morgenstern durch. Bester Deutscher war der Oberhofer Jörg Ritzerfeld auf Rang 12. Martin Schmitt aus Furtwangen fiel durch einen schwachen zweiten Sprung vom sechsten auf den 16. Platz zurück.