Koivuranta gewinnt Springen - Platz sieben für Kircheisen

Ruhpolding. Der Finne Anssi Koivuranta hat das Springen beim Weltcup der nordischen Kombinierer in Ruhpolding gewonnen. Vor dem Langlauf über 15 Kilometer führt er mit Weiten von 124 und 127 Metern das Feld vor drei Österreichern an. Bestplatzierter Deutscher ist Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) mit 50 Sekunden Rückstand auf Platz sieben. Auch Ronny Ackermann (Dermbach), der im ersten Sprung am Samstag einen Fehler beim Absprung hatte, als 15. und der laufstarke Sebastian Haseney als 16. mit 1:29 Minuten Rückstand zu Koivuranta liegen noch aussichtsreich im Rennen. Der Langlauf startet heute Nachmittag.