Bayern mit Personalsorgen

Altintop und van Buyten verletzt

Vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions-League müssen die Bayern einige Kräfte ersetzen. Trotzdem sollte nach dem 5:0-Hinspiel-Erfolg kein Zweifel am Weiterkommen bestehen.

Die Personaldecke beim deutschen Fußball-Meister Bayern München für das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Sporting Lissabon am Dienstag (20.45 Uhr/ live bei Premiere) wird immer dünner. Beim 5:1 der Bayern im Punktspiel gegen Hannover 96 erlitt Torschütze Hamit Altintop einen Muskelfasserriss in der rechten Wade und wird zwei bis drei Wochen ausfallen.

Dagegen gab es Entwarnung für den ebenfalls ausgewechselten Daniel van Buyten, bei dem eine Kapselzerrung in der Fußwurzel diagnostiziert wurde. Der gegen Hannover mit einem Kopfball erfolgreiche belgische Nationalspieler soll gegen Lissabon auflaufen.

"Wir hoffen, dass wir Hamit so schnell wie möglich wieder fit bekommen. Er hat ein tolles Spiel gemacht", sagte Trainer Jürgen Klinsmann. Altintop hatte sich nach einer mehrmonatigen Verletzungspause nach einer Fuß-Operation zurück ins Team gekämpft.

Auch Superstar Franck Ribery (Schienbeinprobleme), Luca Toni (Achillessehnenbeschwerden) und Tim Borowski (Oberschenkelzerrung) dürften gegen Lissabon weiterhin fehlen. Stürmer Landon Donovan kehrte nach dem Spiel gegen Hannover in die USA zurück.

Wieder zur Verfügung steht am Dienstag gegen Lissabon der gegen Hannover noch gelbgesperrte Kapitän Mark van Bommel.