Pat Elzie geht nach Syrien

Hamburg. Patrick Elzie wird Basketball-Nationaltrainer in Syrien. Am Freitag flog der 42-Jährige von Fuhlsbüttel aus nach Damaskus. Seine Aufgabe: Er soll das Team zu Olympia 2004 führen. Drei asiatische Mannschaften qualifizieren sich für Athen, bei den Asien-Spielen 2001 wurden Syriens Basketballer Vierter. Elzie: "Ich hatte zuletzt nur Angebote aus der Zweiten Bundesliga, daher kam mir die Offerte aus Syrien gelegen. Habe ich Erfolg, finde ich in Deutschland vielleicht einen erstklassigen Job." Nach dem Bundesligaaufstieg 2002 mit den BCJ Tigers, der nach der Insolvenz des Clubs ausfiel - Elzie musste wegen ausbleibender Gehaltszahlungen sein Haus verkaufen -, trainierte der Deutschamerikaner den Nachfolgeverein BC Hamburg in der Regionalliga (Platz vier). Seinen Job übernehmen Sven Jeglitza und Wilbert Olinde.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.