Fußball

Wolfsburger Torwart nach Disco-Streit notoperiert

Wolfsburg. André Lenz, Torwart des VfL Wolfsburg, musste nach einer blutigen Auseinandersetzung in einer Diskothek notoperiert werden. Der 36-Jährige (acht Bundesligaspiele in dieser Saison) hatte mit einigen anderen Spielen den Saisonausklang gefeiert, als es zum Streit kam. Lenz hatte mehrere Stich- und Schnittwunden erlitten und viel Blut verloren. Lebensgefahr besteht nach Angaben der Polizei nicht. Über die Ursachen der Tat gab es keine Angaben.