29.11.1958

Unterstützung der USA

"24 Stunden nach Übergabe der Moskauer Berlin-Noten hat der amerikanische Vizepräsident Nixon dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Willy...

"24 Stunden nach Übergabe der Moskauer Berlin-Noten hat der amerikanische Vizepräsident Nixon dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Willy Brandt, in einer Botschaft die unveränderte amerikanische Unterstützung für Berlin zugesichert", berichtete das Hamburger Abendblatt am 29. November 1958 auf der ersten Seite. "Brandt wird in der ersten Hälfte des Dezember zur Erörterung der Berliner Lage nach Washington fliegen. In Bonn sind Regierung und alle Parteien der einmütigen Auffassung: Die sowjetischen Vorschläge können nicht einmal als Diskussionsgrundlage akzeptiert werden.

Die Bundesregierung, die noch am späten Freitagabend unter Vorsitz von Bundeskanzler Adenauer zu einer Sondersitzung zusammengetreten ist, will, wie verlautet, die sofortige Bildung einer ständigen Arbeitsgruppe vorschlagen, die in Bonn zusammentreten und eine ständige Zusammenarbeit der Bundesregierung mit den USA, Großbritannien und Frankreich in der Berlin-Frage sicherstellen soll."

Lesen Sie mehr unter:


www.abendblatt.de/archiv