Anzeige

Experten im Fokus

Anzeige
FML – “Flexibler mit Leasing”

Zukunft ist jetzt: Umrüstung von Nutzfahrzeugen clever finanzieren mit Leasing

Der Verkehrssektor ist mit rund 20 Prozent CO2 -Ausstoß (2019) der drittgrößte Verursacher von Treibhausgasemissionen. Um diese Werte zu reduzieren, setzt sich die E-Mobilität in Deutschland aktuell stärker durch als jemals zuvor. Allein im vergangenen Jahr waren rund 25 Prozent[1] aller Neuzulassungen alternative Antriebe von batterie-elektrisch über Hybrid, Plug-In, Brennstoffzelle bis hin zu Wasserstoff. Der grüne Fahrzeugwandel stellt das Fuhrpark-Management von Unternehmen vor eine grosse Herausforderung. Nachhaltigkeit kostet Geld, aber wie realisieren in Zeiten von knapper Liquidität? Im Alltag jedes Fuhrpark-Verantwortlichen ist die zentrale Zielgrösse die Kostenoptimierung um wettbewerbsfähig zu bleiben. Eine Lösung: Die Umrüstung von Bestandsfahrzeugen auf Elektro-Antriebe. Die Kosten dafür sind um ein Vielfaches geringer als für Neufahrzeuge. Und: Die Umrüstungen sind sogar mittels Leasings finanzierbar. Somit bleiben die Kosten geringer, die Finanzierung planbar und die Liquidität erhalten.

Aus Alt mach nachhaltig

Neben den Kosten für die Neuanschaffung von sauberen Fahrzeugen gibt es jedoch noch eine andere Herausforderung: Die Lieferzeiten! Denn viele Fahrzeuganbieter haben – aufgrund der hohen Nachfrage – lange Lieferzeiten, bzw. können teilweise gar keine Liefertermine nennen. Die saubere Alternative: die Umrüstung von Bestandsfahrzeugen auf Batterie- oder Brennstoffzellen-elektrische Motoren. Die ist nicht nur kostengünstiger als eine Neuanschaffung, auch Lieferengpässe bei Herstellern können umgangen werden. Eine die sich damit ist auskennt, ist Leonie Behrens, Geschäftsführerin E-Cap Mobility GmbH. „Gerade für schwere Nutzfahrzeuge ist die Brennstoffzelle die bevorzugte Antriebstechnologie. Sie schafft hohe Reichweiten, benötigt nur kurze Betankungszeiten und hat keinen Nutzlastverlust. Obendrein gibt es Fördermöglichkeiten bei der Umrüstung bspw. eines gängigen Diesel-Lkw, -bus oder anderer Nutzfahrzeuge”, so die Expertin. In Verbindung mit einer guten Finanzierungsstrategie lässt sich somit die angestrebte Quote kostengünstiger und schneller erreichen

Den grünen Fahrzeugwandel jetzt smart finanzieren: so rechnet es sich!

Klar ist, dass Klimaschutz nicht zum Nulltarif zu haben ist, wohl wissen aber die wenigsten, um wieviel Geld es wirklich geht. Für die Planung sollten im Vorwege die Kosten klar und durchkalkuliert sein,um genau zu eruieren, wieviel E-Mobility anzuschaffen oder umzurüsten ist. Unabhängig, ob Umrüstung oder Neukauf, ist Leasing dabei eine alternative Finanzierungsmöglichkeit mit einer Vielzahl von Vorteilen. Ein wesentlicher Nutzen der Leasingfinanzierung ist der Wegfall hoher Anschaffungskosten. Des Weiteren wird die finanzielle Belastung auf monatliche Leasingraten reduziert, so dass sie sich über die gesamte Laufzeit verteilt. Dies erhöht die wirtschaftliche Flexibilität der Unternemen und schafft eine größere Unabhängigkeit in Bezug auf andere Investitionsentscheidungen. Und zu guter Letzt gibt es noch einen wichtigen Punkt zu bedenken, weiß auch die E-Mobility Expertin Leonie Behrens: Die Innovationsgeschwindigkeit in punkto Alternativer Antriebe unterliegt einem rasanten Tempo. Das bedeutet, die Voraussetzungen zur Förderung und Vergütung neuer Technologien können sich ebenfalls schnell ändern. Somit ist die Umrüstung und Finanzierung mittels Leasings aktuell die flexibelste und kostenschonendste Lösung.

Leasing-Vorteile: Von der Bilanzneutralität bis zur und steuerlichen Absetzbarkeit

Neben der Schonung der Liquidität in Form von Eigenkapital und/oder Kreditlinien, hat Leasing weitere finanzielle Vorzüge: Leasing ist beispielsweise bilanzneutral. Das heißt: Das Leasingobjekt wird beim Leasinggeber aktiviert und taucht daher nicht in der Bilanz des Leasingnehmers auf. Damit bleibt auch die Eigenkapitalquote unberührt. Hinzu kommt: In der Regel wird durch Leasing auch kein Eigenkapital gebunden und der bestehende Kreditrahmen wird nicht belastet. Außerdem nehmen Zinsschwankungen keinerlei Einfluss auf die Zahlungsraten, sodass die Investition über die gesamte Laufzeit kalkulierbar bleibt.

Übersicht der wesentlichen Vorteile von Leasing:

Vertrauen und Flexibilität: Sorgfalt bei der Wahl des richtigen Leasingpartners

Hersteller-Leasinggesellschaften bieten oft günstige Leasingkonditionen – jedoch sind diese meist unbeweglich, wenn es um Vertragsverlängerungen geht und eher an „Mono-Kulturen“ aus ihrem eigenen Angebotsspektrum interessiert, was aus Kundensicht allerdings nicht immer eine vorteilhafte Lösung ist. Banken-Leasinggesellschaften bieten zwar gute Zinskonditionen, dafür wird aber die Leasingverbindlichkeit dem Gesamtfinanzierungsrahmen zugeschlagen, sodass es hier zu Engpässen und Abhängigkeiten kommen kann.

Somit bieten banken- und herstellerunabhängige Leasinggesellschaften die größte Flexibilität: Sie beraten ihre Klientel umfassender und bieten eine Vielzahl von Leasing- und Verlängerungsoptionen. Und hier ist die FML Finanzierungs- und Mobilien Leasing GmbH & Co KG der passende Ansprechpartner.

Das umfangreiche Portfolio von FML im Überblick

1) Maschinen:

  • Produktionsmaschinen und Anlagen
  • Landwirtschaftliche Maschinen

2) Technik:

  • Medizintechnik
  • IT- & Kommunikationstechnik
  • Energie- & Umwelttechnik

3) Raumlösungen:

  • Möbel und Inneneinrichtung
  • Mobile Hallen/Lager

4) Fahrzeuge:

  • PKW
  • LKW
  • Oldtimer
  • E-Mobility

Alle ausführlichen Informationen zu den einzelnen Schwerpunkten sind unter www.fml.de zu finden.

FML: Beste Beratung seit 30 Jahren – damit aus Ideen Erfolge werden!

Die FML Finanzierungs- und Mobilien Leasing GmbH & Co. KG wurde 1989 in Hamburg gegründet. Die inhabergeführte Leasinggesellschaft berät seitdem Unternehmer bei der Finanzierung von Investitionen im Bereich mobiler Anlagegüter und hilft ihnen so, ihren langfristigen wirtschaftlichen Erfolg zu sichern. Individuelle und persönliche Beratung sowie langjährige Branchenkompetenz sind das Erfolgskonzept der FML.

Das Unternehmen mit Sitz in der Hamburger Speicherstadt hilft vor allem mittelständischen Kunden mit kapitalschonenden Leasingkonzepten wettbewerbsfähig zu bleiben.

Über kompetente Vertriebspartner im gesamten Bundesgebiet steht die Gesellschaft ihren Geschäftskunden als hersteller- und bankenunabhängiges Finanzierungsinstitut beratend zur Seite. Die FML verfügt über langjährige Branchenkompetenz insbesondere in den Bereichen Energie und Umwelttechnik, Medizintechnik, IT- und Kommunikationstechnik sowie E-Mobilität und Nutzfahrzeuge.

Die Köpfe hinter FML

Ralf Marquardt – Gründer und geschäftsführender Gesellschafter

Ralf Marquardt, Jahrgang 1959 ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der FML Finanzierungs- und Mobilien Leasing GmbH & Co. KG mit Schwerpunkt Finanzen. Der gebürtige Hamburger studierte nach seiner Ausbildung zum Industrie- und Speditionskaufmann an der Technischen Hochschule, Bergedorf Wirtschaftsingenieurwesen.

Nach dem Studium startete Marquardt seine Karriere als Broker für Großrechneranlagen. Seit 1990 ist er geschäftsführender Gesellschafter der FML. Seine Kernkompetenz liegt im Bereich Leasing von IT- und Kommunikationstechnik sowie Werkzeug- und Produktionsmaschinen und Anlagen.

Udo F. Mann – Partner und geschäftsführender Gesellschafter

Udo Friedrich Mann, Jahrgang 1954, ist der zweite geschäftsführende Gesellschafter der FML und leitet hier den Vertrieb. Der gebürtige Frankfurter studierte Agrar- und Rechtswissenschaft an der Christiana-Albertina Universität zu Kiel. Nach dem Studium fokussierte er sich zunächst auf das Spezialgebiet Autoleasing – vom Flottenleasing bis hin zu E-Mobility-Lösungen.

Zu Herrn Manns beruflichen Stationen zählen unter anderem die ALD Autoleasing und verantwortliche Positionen im Volkswagen Dienstleistungsbereich. Seit 2003 ist Herr Mann geschäftsführender Gesellschafter der FML. Neben dem Fahrzeugleasing ist er spezialisiert auf die Bereiche Landwirtschaft und Umwelttechniken.

Das Team von FML freut sich auf Ihre Anfrage unter:

Kontakt

 

 

FML FINANZIERUNGS- UND MOBILIEN

LEASING GMBH & CO. KG

Holländischer Brook 2

20457 Hamburg

 

Telefon: 040 -767969-0

E-Mail: info@fml.de

Web: www.fml.de

Schwerpunkte

 

 

Projektfinanzierungen

Unabhängige Finanzierung

Leasing