Anzeige

Experten im Fokus

Anzeige
Finanzierungen

Swiss Life Select

Was wird unsere Rente in 30 bis 40 Jahren noch wert sein? Diese Frage stellen sich viele Menschen in Deutschland, die 50 Jahre alt oder jünger sind. Der demografische Wandel wird hierzulande voraussichtlich dazu führen, dass es bald immer mehr alte Menschen, aber im Verhältnis immer weniger Einzahler in die Rentenkasse geben wird. Wer im Alter also unbeschwert leben will, sollte sich schon jetzt Gedanken über eine Finanzstrategie machen. Dabei hilft Finanzberater Heiner Mammen, selbstständiger Handelsvertreter für Swiss Life Select.

Der Finanzexperte bezeichnet den Generationenvertrag als Damoklesschwert für alle Menschen, die aktuell unter 50 sind, in die Rentenkasse einzahlen und aufgrund des demografischen Wandels aber voraussichtlich mit deutlich weniger dastehen werden, wenn sie selbst ins Rentenalter gekommen sind. Um sich für die eigene Zukunft entsprechend abzusichern, muss privat vorgesorgt werden. Dies ist aufgrund des niedrigen Zinsniveaus deutlich schwieriger geworden. Das gute alte Sparbuch hat ausgedient. Selbst die Kaufkraft des eigenen Geldes kann zurzeit wegen der Inflation und der aktuellen Zinsen auf Nullniveau langfristig nicht erhalten werden.

Heiner Mammen beschreibt die aktuelle Situation für private Sparer mit den „vier Üs“ - Überalterung, Überschuldung, Überforderung und Übervorteilung. Überalterung führt zu verhältnismäßig weniger Einzahlern in die Rentenkasse und in das Gesundheitssystem, die Überschuldung vieler Länder zum niedrigen Zinsniveau. Überforderung beschreibt das für den Laien kaum durchdringbare Angebot an Finanzdienstleistungen am Markt, das ohne externe Hilfe nur schwer filterbar ist. Mit Übervorteilung beschreibt Mammen das mangelnde Vertrauen in seine Branche.

Genau hier will Heiner Mammen „aufklären und Hilfestellung leisten“, wie er selbst sagt. Er will den Menschen zeigen, wie wichtig es ist, schon jetzt eine Strategie zu entwickeln, um im Alter finanziell sicherer und unabhängiger zu sein. „Bereits das Aufzeigen der jeweiligen individuellen Situation regt die Mandaten zumeist zum Nachdenken und Handeln an, das allein ist für mich schon ein Erfolg“, unterstreicht der Finanzberater sein Bestreben.

Wenn Heiner Mammen über Aufklärung spricht, meint er damit zum Beispiel, dass ein Investmentfonds nicht nur ein Risiko darstellt, sondern auch viele Chancen bieten kann. „Um so langfristiger ich plane, desto sicherer kann das Investment sein. Ich kann schon mit einer kleinen Summe im Monat eine vernünftige Rendite erzielen“, so der Experte.

Mit jedem seiner Mandanten erfolgt auf Wunsch eine persönliche Analyse seiner finanziellen Situation und seiner Bestrebungen für die Zukunft. Entsprechend dieser Analyse können sich dann Lösungsmöglichkeiten ergeben, die entweder Anleihen- und/oder Aktiengebundene Investmentsfonds vorsehen oder auch einen Immobilienerwerb. Hier betont Mammen die Langfristigkeit einer jeden Strategie: „Wenn die Immobilie eine Möglichkeit darstellt, muss das nicht zwangsläufig heißen, dass der Kunde diese sofort erwerben soll. Es geht vielmehr auch darum, einen Plan zu entwickeln, wie ich dieses Projekt auf solide Füße stelle und es realisierbar wird.“

Eine vorbereitende Strategie für die eigenen Finanzen kann der erste Schritt in eine unbeschwerte Zukunft sein. Heiner Mammen hilft seinen Mandanten dabei und profitiert vom Netzwerk von Swiss Life Select und dessen großem Know-how. Er kann bei seinen Dienstleistungen auf mehrere Hundert Banken, Investment- und Versicherungsgesellschaften zurückgreifen. So entsteht für den Mandanten eine zukunftsorientierte Strategie für einen sorgenfreieren Lebensabend.

Kontakt

 

 

 

 

Swiss Life Select

Fischertwiete 2

Chilehaus A

20095 Hamburg

 

Tel: 0151 2830 9723

Heiner.mammen@swisslife-select.de

www.swisslife-select.de

 

 

Schwerpunkte

 

Einkommen

Finanzgutachten

Finanzberatung

Finanzierungen