Anzeige

Experten im Fokus

Anzeige
Finanzierung

MLP Finanzberatung SE Hamburg

Foto: MLP Finanzberatung SE

Im Alter nichts dem Zufall überlassen – das gilt insbesondere für die Finanzplanung und die Vorbereitung des Ruhestands. Dabei geht es aber nicht nur um Geldanlage, Vorsorge und Absicherung, sondern auch um Themen wie Erbschaft und Schenkung, die von vielen Menschen unterschätzt werden. Wolfhardt Franz von der MLP Finanzberatung bereitet seine Kunden auf diese wichtigen Themen vor und erarbeitet mit ihnen gemeinsam Lösungen, um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein.

Finanzexperte Wolfhardt Franz empfiehlt, sich mit sensiblen Themen wie Erbschaften oder Nachfolgeregelungen frühzeitig auseinanderzusetzen. „Natürlich denkt niemand gerne an Szenarien wie den eigenen Tod, eine schwere Krankheit oder einen Unfall, der die eigene Entscheidungsfähigkeit beeinflusst“, erklärt Franz. „Aber diese Themen sind zu wichtig, um sie nicht aktiv anzugehen.“ Beispiel Erbschaft: Besonders bei höheren Vermögenswerten wie größeren Immobilienvermögen werden die gesetzlichen Freibeträge schnell erreicht. Wer frühzeitig Regelungen zum Familienvermögen trifft, kann die Vermögensübertragung jedoch nach seinem Willen gestalten und steuerlichen Gestaltungsspielraum nutzen.

„Deshalb setzen wir uns mit unseren Kunden frühzeitig an einen Tisch und analysieren die aktuelle Familien- und Vermögenssituation“, sagt Franz. Auf Basis dieser Analyse werden Handlungsoptionen besprochen, damit die Kunden die für sie passenden Entscheidungen treffen können. Dabei geht es nicht nur um Vollmachten, Patientenverfügungen und Testamente, die unter Einbeziehung von Steuerberatern, Anwälten und Notaren umgesetzt werden. Franz zeigt seinen Kunden Lösungen für sämtliche finanzielle Fragestellungen auf. Im Falle größerer Vermögen etwa ist es gegebenenfalls sinnvoll, diese vorzeitig an Angehörige wie Ehepartner oder Kinder zu übertragen – beispielsweise über einen Immobilienverkauf innerhalb der eigenen Familie, der steuerliche Vorteile genießt, oder die Gründung einer Familiengesellschaft.

Von besonderer Relevanz sind diese Themen für Unternehmer. Schließlich geht es bei ihnen in der Regel nicht nur um Privatvermögen, sondern auch die Unternehmensnachfolge. „Skizzieren wir einmal folgendes Szenario“, sagt Franz: „Ein Familienvater ist Partner in einem Unternehmen. Durch einen Unfall verliert er zeitweise oder längerfristig seine Geschäftsfähigkeit und es gibt keine entsprechenden Vorkehrungen und Regelungen. Wahrscheinlich wird dann ein fremder Vormund bestellt, der bei allen Entscheidungen mit am Tisch sitzt und nicht zwingend im Interesse der Familie oder der Firma handelt. Die Entscheidungshoheit wird auf jemand Drittes übertragen.“ Besonders in komplexeren familiären Konstellationen und Patchwork-Familien kann ein solches Szenario weitreichende Folgen haben und für alle Betroffenen sehr belastend sein. Deswegen rät Franz: „Schaffen Sie frühzeitig Klarheit – es lohnt sich.“

Durch die ganzheitliche Betreuung in allen Finanzfragen stellen MLP Berater sicher, dass ihre Kunden auf jedes Zukunftsszenario optimal vorbereitet sind und im Fall der Fälle keine bösen Überraschungen drohen.

So erreichen Sie uns:

 

 

Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

 

Wolfhardt Franz

MLP Finanzberatung

 

 

 

 

MLP Beratungszentrum Hamburg

Admiralitätstraße 10

20459 Hamburg

Tel: +49 40 300926 66

Fax: +49 6222 9090 5800

Mobil: +49 1724269932

Email: wolfhardt.franz@mlp.de

https://mlp-hamburg.de/team/profile/wolfhardt-franz/

 

abendblatt@mlp.de

www.mlp-hamburg.de

 

Schwerpunkte

 

Finanzierung

Immobilien

Ruhestandsplanung

Geldanlagen