Anzeige

Experten im Fokus

Anzeige
Arbeitsrecht

Pancic Rechtsanwaltskanzlei

Der Arbeitsplatz ist die Existenzgrundlage der meisten Menschen. Er ist Grundlage des persönlichen Standards und sein Verlust kann unvorhersehbare und oftmals kaum zu kalkulierende Folgen haben – wie die Kündigung von Darlehen, die nicht mehr bestehende Möglichkeit der Finanzierung von Wohnung, Haus oder Fahrzeug, und vor allem die Vorsorge für die Familie.

Doch damit nicht genug: bei vermeintlichen arbeitsrechtlichen Verstößen drohen strafrechtliche Ermittlungen und Verfahren, Durchsuchungen, Arreste und möglicherweise auch Vermögensabschöpfungen, wenn auch vorerst nur zur Sicherung künftiger möglicher Ansprüche. Die Folgen solcher Strafverfahren können gravierend sein: auf dem Spiel steht die Chance, weiter in seinem bisherigen Arbeitsbereich tätig zu werden oder einen adäquaten neuen Job zu bekommen, weiter auch zum Beispiel der Verlust des Jagdscheines oder einer Fluglizenz.

Und diese Strafverfahren dauern oft mehrere Jahre. Hier ist es die Aufgabe des Rechtsanwaltes, den Mandanten zu stabilisieren und über die Folgen aufzuklären, sagt Pancic, der sowohl Arbeitgeber, Vorstandsmitglieder und Geschäftsführer vertritt wie auch Arbeitnehmer – und da er beide Seiten kennt, kann er optimal beraten.

Im Vordergrund steht dabei ebenso die Vermeidung von Gerichtsverfahren, welche aber oft auch aus Gründen der Statuierung von Exempeln kaum zu vermeiden sind, wie der mögliche Erhalt des guten Leumundes. Oftmals geht es in diesen Verfahren um Betriebsgeheimnisse: Arbeitgeber haben den Verdacht, dass Arbeitnehmer Firmeninterna entziehen oder entzogen haben, um diese für sich oder einen neuen Arbeitgeber zu verwenden. Auch wird, um an Aufträge zu gelangen, gegen Korruptionsstrafvorschriften verstoßen. Arbeitnehmer müssen sich andererseits gegen den Verdacht wehren, Firmenwissen an Dritte weitergegeben zu haben. Dieses alles hat arbeitsrechtliche, sowie strafrechtliche Konsequenzen. Oftmals wird vergessen, dass es auch in verschiedenen anderen Bereichen erhebliche strafrechtliche Vorschriften gibt, wie beispielsweise in dem Bereich des Wettbewerbsrechts.

Gerade in großen Strafverfahren sei es erforderlich, auf einen Pool von spezialisierten Anwälten zurückzugreifen, um umgehend mit der erforderlichen Stärke aufzutreten. Wobei, davon ist Pancic überzeugt, es aus Gründen der „Hygiene“ besser ist, den Pool von Rechtsanwälten kanzleiunabhängig zu besetzen. Ganz nebenbei ist auch der Umgang mit der Öffentlichkeit, den Medien, hier sorgsam zu beachten, denn die Mandanten möchten in der Regel nicht in der Öffentlichkeit stehen.

Für Rechtsanwalt Pancic, der auch anderweitige umfangreiche strafrechtliche Mandate vertritt, sagt: Aktenkenntnis ist stets die eine Basis des Mandates, wie auch die stetige Nähe zum Mandanten. Der Strafprozess hat den Vorteil, dass stets der Blick für das Wesentliche und die Denkungsweise von Gerichten, Staatsanwaltschaften, sowie Finanz- Steuer- und Zollbehörden aufrecht erhalten bleibt. Nur wer seinen Gegner kennt, kann reagieren und richtig agieren, so Rechtsanwalt Pancic.

Kontakt

 

 

Pancic Rechtsanwaltskanzlei

Neuer Wall 39

20354 Hamburg

Tel:  040  22 659 448 0

kanzlei@strafverteidiger-hh.de

www.kanzlei-pancic.de

Schwerpunkte

 

Arbeitsrecht

Gesellschaftsrecht

Strafrecht

Sozialrecht