Anzeige

Experten im Fokus

Anzeige
Immobilien in Hamburg

„Weniger reden, mehr handeln“

Jonas Gögge (Vermietung u. Vertrieb), Jens-Uwe Schümann (Statiker),  Sebastian Keye,  Ralf Keye (von links nach rechts)

Jonas Gögge (Vermietung u. Vertrieb), Jens-Uwe Schümann (Statiker), Sebastian Keye, Ralf Keye (von links nach rechts)

Foto: Keye Hausverwaltung & Unternehmensberatung

Hamburg – Die Elbmetropole gehört zu den wichtigsten Hafenstandorten auf der gesamten Welt. Die Elbphilharmonie, Fischmarkt, Reeperbahn und Co. sind so beliebt, dass es jährlich etwa 100.000 Zuzügler in die Stadt im Norden zieht. Schneller und bezahlbarer Wohnraum wird gebraucht – an dieser Stelle setzt die Firma Keye ein.

Ein wachsender Anteil an Senioren, hohe Studentenzahlen sowie steigende Singlehaushalte: Der Wohnungsmarkt hat sich gewandelt und erfordert eine rasche Anpassung im Hinblick auf Stadtentwicklung und Wohnungsbau. Seit über 30 Jahren reagiert die Keye Hausverwaltung & Unternehmensberatung mit ihrem Leitmotiv „Es gibt keine Probleme, nur Lösungen“ auf diese Tendenz. Die Schwerpunkte des durch Ralf Keye gegründeten Familienunternehmens liegen in der Projektentwicklung, Hausverwaltung, im An- und Verkauf von Immobilien sowie in dem Errichten von barrierefreien Wohnkonzepten und dem schlüsselfertigen Bauen. Die geballte Familienkraft, die hinter dem Namen Keye steht, ist für Mitarbeiter und Kunden gleichermaßen spürbar. Von der Projektierung über den Verkauf der Immobilie bis hin zur Vermietung und der Hausverwaltung geht „alles aus einer Hand“. Mit Helena und Sebastian Keye setzt bereits die nächste Generation eigene Akzente.

Wohnkonzepte nah am Menschen

Bundesweit sind rund 21 Millionen Menschen 60 Jahre oder älter, in ca. 20 Jahren sollen es sogar über 28 Millionen sein. Mit diesem Trend kann das Wohnungsangebot der Hansestadt kaum mithalten. Keye nimmt die Herausforderung an. Ein Herzensprojekt ist aus diesem Grund seit 2002 der Bau von barrierefreien Seniorenwohnungen, welches dank öffentlicher Förderung der IFB Hamburg ermöglicht wird. So entstand beispielsweise die Tonndorfer Hauptstraße 45 - ein Pilotprojekt. Die Wohnanlage wurde im Jahr 2013 fertiggestellt und kombiniert in Zusammenarbeit mit der Pestalozzi Stiftung die Aspekte des barrierefreien Wohnens mit einer speziellen Wohngruppe für Menschen mit körperlich und geistigen Einschränkungen. Das Projekt zeigt eindrucksvoll, wie viel Potenzial in der Entwicklung neuer Wohnformen steckt. Mit ganz anderen Problemen sehen sich wiederrum Singles, Berufseinsteiger oder Studenten konfrontiert. Sie sind auf der Suche nach attraktiven Wohnmöglichkeiten in urbaner Lage. Microapartments - so heißen die kleinen, aber dennoch komfortablen Wohnungen, die zwischen 20 und 50qm² groß sind, und auf dessen Realisierung sich die Firma Keye spezialisiert hat.

Die soziale Orientierung des Hamburger Unternehmens zieht sich durch nahezu alle Projekte, was das regional tätige Familienunternehmen langfristig erfolgreich macht. „Wir haben es geschafft, uns in dem Immobilienmarkt zu etablieren, unter anderem durch die Spezialisierung auf sozialgeförderte Objekte“, sagt Familie Keye stolz. „Es wäre aber vermessen zu sagen, dass wir ausschließlich nach sozialen Aspekten Entscheidungen getroffen haben. Aber eine Kombination aus einem wirtschaftlich funktionierenden Unternehmen mit sozialen Verknüpfungen zu erarbeiten, war stets ein besonderer Anreiz.“ Neben der Vermietung von hauptsächlich öffentlich geförderten Wohnungen für Senioren und Studenten, hat die Firma Keye auch „normale“ Wohnungen für Familien etc. im Repertoire.

Wo die Politik nachlegen muss

„Es bringt nichts, nur über Probleme zu reden. Es muss gehandelt werden“, da ist sich Familie Keye einig. Deshalb wünschen sich die Immobilien-Experten für die Zukunft vor allem verkürzte Abläufe beim Baugenehmigungsverfahren, um noch schneller neuen Wohnraum zu schaffen, der händeringend gebraucht wird. Dafür sind auch Beschlüsse und Lösungen aus der Politik wichtig, die wirklich etwas an dieser Not oder der allgemein problematischen Wohnungssituation ändern können, deshalb lautet die Devise: „weniger reden, mehr handeln“.

Wir freuen uns auf Sie:

 

 

Kontakt

 

 

 

Keye Hausverwaltung & Unternehmensberatung

Groten Hoff 21

22359 Hamburg

 

Tel.: 040 60 90 199 - 44

info@keye-hamburg.de

www.keye-hamburg.de

 

Schwerpunkte

 

Wohnungsbau

sozialer Wohnungsbau

Immobilien

Projektentwicklung