Anzeige

Experten im Fokus

Anzeige
Behandlung, Therapie, Chirurgie

Medical Eye-Care: Spezialisten auf allen Gebieten der Augenheilkunde

Das Ärzteteam von Medical Eye-Care: Dr. Christian Künne , Dr. Gudrun Bischoff und Dr.Udo Heuer (von links nach rechts)

Das Ärzteteam von Medical Eye-Care: Dr. Christian Künne , Dr. Gudrun Bischoff und Dr.Udo Heuer (von links nach rechts)

Foto: Medical Eye-Care

Als es Arztpraxen Mitte der Neunziger Jahre erlaubt wurde, sich überörtlich zusammenschließen, haben sich mehrere Spezialisten der Augenheilkunde mit unterschiedlichen Schwerpunkten zu den Medical Eye-Care Kliniken und Praxen zusammengefunden. Daraus entstanden ist ein Zentrum modernster und fundierter Augenheilkunde, das jedem Patienten die operative und klassisch konservative Vollversorgung bietet.

In 1998 von den drei Augenärzten Dr.Udo Heuer, Dr. Gudrun Bischoff und Dr. Christian Künne gegründet, ist Medical Eye-Care (MEC) heute eines der wichtigsten ophthalmologischen Versorgungszentren in Hamburg und Umgebung. Medical Eye-Care verteilt sich auf fünf Praxen und eine Klinik. Die Klinik arbeitet in großzügigen Räumlichkeiten in Farmsen. Alle operativen Eingriffe werden – stets ambulant – auf Klinik-Standard durchgeführt. Weitere Praxen gibt es in Tonndorf, Glinde, Steilshoop und Rahlstedt.

Innovative Behandlungsmethoden

In Farmsen operieren mindestens zwei Ärzte ganztägig in drei OP-Sälen. Die häufigsten Eingriffe liegen im Bereich der Glaukom- und Katarakt-Chirurgie. Getrübte Linsen bei Katarakt operiert Dr. Heuer alternativ zu Skalpell und Pinzette mit dem Femto-Phako Laser. „Der Femto-Laser ermöglicht größte Genauigkeit und schont die inneren Strukturen des Auges, da wir in der Regel auf Ultraschallenergie verzichten können“, sagt der erfahrene Ophthalmochirurg.

Experten in der Glaukom- und Lidchirurgie

Heuer gehört zu einer kleinen Gruppe von Ärzten in Deutschland, die die komplexe Glaukom-Therapie und -Chirurgie beherrscht. Sie kommt zum Einsatz, wenn sich der Augeninnendruck medikamentös nicht ausreichend senken lässt und der Sehnerv in Gefahr ist. „Ohne OP würden die Patienten erblinden“, erklärt Heuer.

Anfang 2020 eröffneten die drei Ärzte eine Abteilung für ästhetische Eingriffe am Auge und Gesicht. „Wir operieren seit jeher Tumoren oder Fehlstellungen der Augenlider und decken die gesamte Lidchirurgie ab“, führt Heuer aus. Ein weiteres Spezialgebiet Heuers sind komplexe Schiel-OPs bei Kindern und Erwachsenen. Die Praxis-Klinik in Hamburg ist eine der wenigen, die Schieloperationen auch im höchsten Schwierigkeitsgrad ambulant operieren. Kurzsichtige Kinder werden mithilfe von Atropin-Tropfen und Speziallinsen behandelt. Darüber hinaus wird die Sehleistung von Säuglingen und Kleinkindern frühzeitig gefördert. Die anatomische Entwicklung des Auges ist mit der Geburt noch nicht abgeschlossen. Dementsprechend empfehlen die Experten eine Untersuchung schon in den ersten Lebensmonaten.

Individuelle Fälle – individuelle Lösungen

Nicht nur bei den Eingriffen – auch bei der Diagnostik hat MEC in Hamburg eine besondere Stellung: Auch viele Notfälle und Patienten mit komplexen Pathologien kommen nach Farmsen.

„Bei allen diagnostischen Verfahren setzen wir modernste Technik ein und können uns bei der Ausstattung mit universitären Augenzentren vergleichen“, sagt Dr. Christian Künne. Aufgrund der personellen Erfahrung und technischen Ausstattung ist MEC zudem „Kompetenzzentrum Makula“. „Wir bieten die modernste Netzhautdiagnostik und alle Therapieoptionen für Erkrankungen der Makula oder Netzhaut an“, erklärt Künne. Im Makula-Kompetenzzentrum gibt es zudem eine gesonderte Kindersprechstunde.
Wer ohne lange Wartezeit einen Termin bei Medical Eye-Care wünscht, kann diesen neuerdings auch online vereinbaren. Dazu steht ein spezieller Online-Service bereit.

Neue Linsen bei Kurz- und Weitsichtigkeit sowie Hornhautkrümmungen

Bei refraktiven Sehfehlern, die eine Brille nötig machen, wird die eigene Linse operativ ausgetauscht und eine Intraokularlinse eingesetzt. Diese lässt sich in ihrer Stärke so errechnen, dass sie Kurz- und Weitsichtigkeit sowie Hornhautkrümmung korrigieren. „Gerade beim altersweitsichtigen Auge sind abtragende Lasik-Verfahren nicht mehr erfolgreich“, erklärt Gudrun Bischoff. Stattdessen rät die Augenärztin zum Einsatz intraokularer Premium-Linsen: „Man baut die Gleitsichtbrille quasi ins Auge ein.“ Als Alternative bei beginnender Alterssichtigkeit (Presbyopie) empfiehlt Bischoff sogenannte Multifokalkontaktlinsen. Auch viele andere Fehlsichtigkeiten lassen sich erfolgreich mit Kontaktlinsen korrigieren. „Voraussetzung für ein langfristiges, zufriedenes Tragen der Kontaktlinsen ist eine professionelle Linsenanpassung, die die Augen, die persönlichen Bedürfnisse und die Verwendung von modernsten Messinstrumenten in Vordergrund stellt“, betont Bischoff.

Wir freuen uns auf Sie unter:

 

 

Kontakt

 

 

 

 

Augenklinik und Augenarztpraxis

EKT Farmsen

Berner-Heerweg 173-175

22159 Hamburg

Online-Terminvergabe

info@medical-eye-care.de

www.medical-eye-care.de

 

 

Schwerpunkte

 

Lidchirurgie

Ambulante Operationen

Glaukom

 

Öffnungszeiten

Mo:

Di:

Mi:

Do:

Fr:

von

08:30 Uhr

08:30 Uhr

08:30 Uhr

08:30 Uhr

08:30 Uhr

bis

19:00 Uhr

18:00 Uhr

16:00 Uhr

18:00 Uhr

15:00 Uhr