Anzeige

Experten im Fokus

Anzeige
Familienberatung

Professionelle und wertfreie Aufklärung rund um das Thema Sexualität

Das Team von pro familia Hamburg.

Das Team von pro familia Hamburg.

Foto: pro familia Hamburg e.V.

„pro familia“ ist den meisten Menschen ein Begriff. Was aber macht die Organisation eigentlich genau?

Auf diese Frage haben nur noch sehr wenige konkrete Antworten. Höchste Zeit also, um etwas Licht ins Dunkel zu bringen! Denn die Aufgaben von pro familia sind auch heute noch mindestens ebenso wichtig und elementar wie eh und je.

Seit über 50 Jahren besteht der pro familia Landesverband Hamburg e.V. als einer von insgesamt 16 Landesverbänden unter dem Dach des pro familia Bundesverbands. Kerstin Falk ist heute die Geschäftsführerin des pro familia Landesverband Hamburg e.V. Sie betreut sämtliche Beratungsstellen und sorgt gemeinsam mit ihren dortigen Teams für Aufklärung rund um das Thema Sexualität.

Mehr als nur das Thema Schwangerschaft

Oft fällt der Name pro familia in Verbindung mit ungewollten Schwangerschaften. Seit jeher stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier Hilfe suchenden Frauen und Paaren mit all ihrer Unterstützung zur Seite. Doch pro familia ist weitaus mehr: „Unsere Aufgabe liegt generell im Bereich der sexuellen Aufklärung und der Familienplanung. Neben Themen wie Schwangerschaft klären wir außerdem über Verhütung auf und sind auch Ansprechpartner, wenn es zum Beispiel um unerfüllten Kinderwunsch geht“, so Kerstin Falk. Ein wichtiges Thema ist auch die Sexualität von Kindern und Jugendlichen. „Wir möchten vermitteln, dass Menschen von Geburt an sexuell empfindende Wesen sind. Es geht bei Kindern vor allem um die Wahrnehmung des eigenen Körpers, der Gefühle und der individuellen Grenzen und hat nichts mit der Sexualität von Erwachsenen zu tun.“

Sexualpädagogische Konzepte sind gefragt

Einen verstärkten Zulauf hat pro familia in den vergangenen Jahren von zahlreichen Institutionen erfahren. „Die Anfragen zur Hilfe von Erstellung sexualpädagogischer Konzepte hat extrem zugenommen. Auch hier unterstützen wir natürlich sämtliche Institutionen und Organisationen“, so die Diplom-Sozialwissenschaftlerin und Sozialmanagerin. „Die Anfragen von Kitas und Jungendeinrichtungen gehen weit über unsere personellen Ressourcen hinaus.“

Sexuelle Aufklärung auf interkultureller Ebene

Insbesondere in den vergangenen Jahren waren die pro familia-Beraterinnen und -Berater immens gefordert: Im Zuge der Einwanderungen vieler geflüchteter Familien, mussten sich die Teams auf neue Kulturen und Mentalitäten einstellen. „Sexualität ist in vielen (Familien-)Kulturen durch unterschiedliche Wertevorstellungen und religiöse Einflüsse ein wirklich heikles Thema“, so Kerstin Falk. Die Geschäftsführerin ist in dieser Hinsicht jedoch absolut stolz auf ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: „Unsere persönlichen Ideen und Moralvorstellungen haben in unseren Beratungsgesprächen nichts zu suchen, wir beraten ergebnisoffen und sind an der Seite unserer Klientinnen und Klienten. Wir sind sehr professionell!“

Fachkräfte werden professionell geschult

Flirten, Knutschen, erster Sex, erster Liebeskummer – es gibt viele Themen, zu denen Erzieherinnen und Erzieher, Pädagoginnen und Pädagogen sprachfähig bleiben müssen. pro familia ist auch hier stets am Puls der Zeit und bietet spezielle Fortbildungen und Seminare für entsprechende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an. „Dabei geht es insbesondere in der kindlichen Sexualität auch darum, Räume zu schaffen, in denen die Kinder sicher sind“, so Falk. „Denn natürlich ist auch sexualisierte Gewalt ein leider stets präsentes Thema. Hier ist Prävention besonders wichtig.“

Infobroschüre soll einen kleinen ersten Einblick geben

Eine neue Broschüre von pro familia mit dem Titel „10 Fragen, 10 Antworten“ soll einen ersten kleinen Überblick über die wichtigsten Themen aus dem Bereich kindliche Sexualität geben. Momentan ist das kostenlose Infoheftchen auf Deutsch, Englisch und Türkisch erhältlich. „Die Übersetzung in vier weitere Sprachen ist derzeit noch in Arbeit“, so Falk.

Die Broschüre steht HIER zum kostenlosen Download bereit.

Schweigepflicht für Beratungen und Gruppentreffen

Selbstverständlich findet jedes Beratungs-und Gruppengespräche bei pro familia in einem geschützten Raum statt. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen natürlich unter Schweigepflicht.“

Mitgliedschaften und Spendenbeiträge

pro familia ist ein konfessionell und politisch unabhängiger Verein, der sich über Fördermittel der Gesundheitsbehörde, durch Mitgliedsbeiträge und Spenden trägt. Wer also die unverzichtbare Arbeit unterstützen möchte, kann sich hier anmelden oder hier eine Spende leisten. Als besonders hilfreich hat sich hier in den vergangenen Jahren vor allem auch die Spende von Zahngold erwiesen. „Daher würden wir uns vor allem auch freuen, wenn wir eventuell bei dem ein oder anderen beim nächsten Zahnarztbesuch im Gedächtnis blieben“, so Kerstin Falks augenzwinkernder Appell.

Ausführliche Informationen zu den Angeboten von pro familia Hamburg sowie eine Übersicht der Beratungsstellen gibt es hier.

Kontakt

pro familia Landesverband Hamburg e.V.

Seewartenstraße 10, Hs.1

20459 Hamburg

040 - 30 99 749 10 (Beratung)

040 - 30 99 749 20 (Sexuelle Bildung)

040 - 30 99 749 30 (Geschäftsstelle)

hamburg-beratungszentrum@profamilia.de

www.profamilia-hamburg.de

 

Schwerpunkte

Partnerschaft

Familienberatung

Familien