Anzeige

Experten im Fokus

Anzeige
Golfclub

"Nur gute Laune musst Du mitbringen!"

Einfach mal ausprobieren! Das geht beim Golf genau so leicht wie im Fitnessstudio und ist (für 19 Euro) genauso erschwinglich – zumindest auf der GolfRange in Hamburg-Oststeinbek. Der Club liegt nur knapp 30 Autominuten von der City entfernt und ist stolz auf seine entspannte Atmosphäre und unkomplizierten Mitglieder. Auf dem schnell zu spielenden 9-Loch-Platz können selbst Berufstätige, die stark eingespannt sind, den Golfsport in ihren Alltag integrieren.

Der Golfsport hat ein Imageproblem: Kaum eine andere Sportart wird in den Medien so oft negativ dargestellt und muss sich gegen so viele Vorurteile verteidigen. Golfer, so denken viele, sind alt und konservativ und wer kein dickes Auto fährt, braucht gar nicht erst an das Spiel mit dem kleinen weißen Ball zu denken. Immanuel Comtesse, Leiter der GolfRange in Hamburg-Oststeinbek, kann über solche Klischees lachen, denn er weiß aus Erfahrung, dass das Golf-Virus die allermeisten, die das Spiel einmal ausprobiert haben, zuverlässig packt.

Vor allem, wenn diese Neulinge, im Golf-Jargon "Rookies" ihre ersten Schläge auf der GolfRange ausprobieren: "Bei uns ist alles ganz locker und auch nicht besonders teuer. Hier duzen sich die meisten, die Leute sind nett und im Durchschnitt auch weniger alt als in traditionelleren Clubs" erklärt er. Das liege schon alleine daran, dass man viel Zeit brauche, um in einem der alteingesessenen Clubs mit 18-Loch-Plätzen, die weiter außerhalb der Stadt liegen, zu spielen. "Zu uns fährt man aus der Innenstadt maximal 30 Minuten und wir haben auch nur 9 Löcher –das sind knapp drei Kilometer Spielstrecke, das schafft man in etwa zwei Stunden – so viel Zeit können auch Berufstätige in ein Hobby investieren."

Die größten Vorteile des Golfens? Wenn es nach Immanuel Comtesse geht, sind das Folgende: "Weil man Golf vor allem gegen sich selbst spielt, ist es toll für die Konzentration. Die intensive Beschäftigung mit dem Spiel und die Bewegung in der Natur helfen dabei, total abzuschalten. Außerdem macht das Handicap Spieler aller Leistungsstärken vergleichbar. Ein Anfänger kann gegen einen Fortgeschrittenen spielen und trotzdem haben beide Spaß – beim Tennis wäre das zum Beispiel undenkbar!" Weitere Vorteile sind, dass man Golf ohne Leistungseinbußen bis ins hohe Alter spielen könne, was bei den meisten anderen Sportarten völlig ausgeschlossen sei. "Und weil man zwar mit anderen, aber nicht gegen einen konkreten Gegner spielt, zwingt Golf auch nicht dazu, sich auf den Gegner zu fokussieren, und möglichst rasch auf seine Spielzüge zu reagieren – das sorgt für ein weitgehend stressfreies Training." Außerdem natürlich: Frische Luft und mäßig anstrengende Bewegung – Golf ist der perfekte Gesundheitssport. Und weil die Spielbahnen für Frauen, die einen eigenen Abschlagspunkt haben, kürzer sind, spielen beim Golf auch immer gemischte Gruppen, also Paare, Mütter und Söhne, Väter und Töchter. "Wenn meine Oma Golferin wäre, könnte ich mit ihr beim Golf genauso viel Spaß haben, wie bei einer Partie Rommee auf der Couch – das ist doch toll!" sagt Comtesse.

Doch jetzt will er Nägel mit Köpfen machen: "Probieren Sie es einfach aus!", heißt das Angebot der GolfRange. Erstmal ganz ohne Mitgliedschaft und teures Equipment. 19 Euro kostet ein zweistündiger Schnupperkurs bei der GolfRange, jedes Wochenende wird er angeboten, um die Grundregeln fürs Abschlagen, Putten und Chippen zu erläutern. "Dafür muss man Nichts mitbringen außer guter Laune", sagt Comtesse, denn Schläger und Bälle verleiht die Golfrange zum Schnupperkurs kostenlos und zum Golfen brauchen Anfänger noch nicht mal spezielle Sportkleidung.

Nach dem Schnupperkurs werden die Neu-Golfer noch auf ein Getränk ins Clubhaus eingeladen, wo sie die nächsten Schritte in Richtung Golf-Virus planen können: Denn in Oststeinbek gilt - wie auf den meisten Golfplätzen Deutschlands – ohne "Platzreife" darf man nicht auf dem Platz spielen. Die "Platzreife" ist wie ein Golf-Führerschein, vermittelt wird nicht nur die grundlegende Schlagtechnik, sondern vor allem die Regeln des Sports und wie man sich auf dem Golfplatz verhält. Ab 129 Euro kostet ein 16-stündiger "Platzreife-Kurs", für weitere 25 Euro gibt es ein Einsteigerset zu leihen für die drei Wochen in denen der Kurs läuft. "Vor dem Platzreifekurs Golfschläger zu kaufen, wäre nämlich völliger Quatsch", erklärt Comtesse. "Da kann man ganz viel falsch machen, wenn man keine Ahnung hat!"

Vor 15 Jahren wurde die GolfRange Hamburg-Oststeinbek gegründet und ist seither stolz auf das besonders gut gepflegte Grün des Rasens, der hier wie ein Teppich über den Löchern liegt. Die Mitgliedschaften sind tatsächlich günstig, nur 59 Euro monatlich bezahlt, wer unter 30 ist oder nur wochentags spielen will. Das ist auch nicht mehr als der Beitrag in einem durchschnittlichen Fitnessstudio. Mit einem Unterschied, sagt Immanuel Comtesse: "Ins Fitnessstudio gehe ich aus Disziplin, weil ich muss. Zum Golfen gehe ich, weil es mir Spaß macht!"

www.golfrange.de

Wir freuen uns auf Sie unter:

 

 

Kontakt

 

 

GolfRange GmbH Hamburg Oststeinbek

Meessen 38

22113 Oststeinbek

Tel: 040 413 049 0

hamburg@golfrange.de

hamburg-oststeinbek.golfrange.de

Schwerpunkte

 

Golfclub

Platzreife Golf

Goftraining

Golfen

Öffnungszeiten

 

01.04. - 30.09.

01.10. - 31.10.

01.11. - 28.02.

01.03. - 31.03.

24./25./26.12. U. 31.12./01.01.

08.00 BIS 20.00 UHR

09.00 BIS 16.00 UHR

10.00 BIS 15.00 UHR

09.00 BIS 16.00 UHR

GESCHLOSSEN