Ausflüge rund um Hamburg, Teil 11: Dänemark

Mit dem Rad über den Gendarmenpfad

Foto: Johannes Arlt

Das Wegenetz ist in der Region breit angelegt. Empfehlenswert für eine Tages-Rundtour: die Halbinsel Holnis zwischen Glücksburg und Bockholm oder die Insel Kekenis, die man bequem über einen Damm erreicht. Alle Wege auf einen Blick bietet die zweisprachige "Fahrradkarte Flensburger Förde (Projekt Nord; 6,80 Euro).

Am schönsten ist der Gendarmenpfad, und zwar die 33 Kilometer lange Route von Broager nach Sønderborg (Foto). Startpunkt ist Broagers sehenswerte romanische Kirche. Von dort südwärts über Storegade, rechts in Nejsvej, links in Broagervigvej bis zum Fördeufer. Von dort weisen Schilder den Weg durch die vielfältige Natur nach Kragesand. Vom Staatsforst Skelde Kobbelskov (mit 19 rund 4500 Jahre alten Dolmen) übers Steilufer bei Stensigmose und Strand von Vemmingbund (ideal für Kinder) bis zur Düppeler Mühle. Von hier aus ist es ein Katzensprung bis Sønderborg.

Weitere Artikel zu Dänemark
Das Schöne liegt in weiter Förde und doch so nah
Ein Universum voller Technik und Matsch für alle
Mit Barock und Renaissance auf Tuchfühlung
Gelbklinker gingen von der Förde bis in die Karibik
Düppeler Mühle
Gruppenausflug nach Flensburg
Sehenswertes in der Region
Hotels und Restaurants
Anreise
Das Buch zur Serie