Halloween-Grusel

Neue Horror-Show im "Hamburg Dungeon"

In einer Exorzismus-Szene liegt Schauspielerin Janine von Ende in der Rolle als "die Besessene" blutüberströmt auf einem Bett.

In einer Exorzismus-Szene liegt Schauspielerin Janine von Ende in der Rolle als "die Besessene" blutüberströmt auf einem Bett.

Foto: dpa

Nur für Erwachsene! Im Gruselkabinett in der Hamburger Speicherstadt können sich Touristen an Halloween mächtig fürchten. Es gibt eine neue Show mit "Albtraumgarantie".

Hamburg. Viel Blut, Ekel und ein Exorzismus: Zum Halloween-Monat Oktober gibt es im Gruselkabinett "Hamburg Dungeon" in Hamburgs Speicherstadt eine neue Horror-Show. Etwa 20 Schauspieler sorgen "für Albtraumgarantie", wie die Veranstalter mitteilten.

Zu erleben sei etwa eine Sitzung mit der wahnsinnigen Wahrsagerin "Madame Manisch" oder eine Exorzismus-Szene. Das sind gleich zwei Gründe, warum die Besucher der 70-minütigen Veranstaltung 18 Jahre alt sein müssen, finden die Veranstalter. "Ich frage mich sogar, ob wir nicht zu weit gegangen sind", sagte Morgan O'Brien, der künstlerische Leiter, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Dungeon-Leiter Andreas Köller betonte den interaktiven Charakter der Show: "Man kann die Show mehrmals sehen und jedes Mal ist es anders."