Wachsende Branche

Mehr Kreuzfahrt-Urlauber weltweit setzen den Boom fort

Die Zahl der Kreuzfahrturlauber ist weltweit erneut gewachsen - hier die "Mein Schiff 3" auf dem Mittelmeer bei Alexandria.

Die Zahl der Kreuzfahrturlauber ist weltweit erneut gewachsen - hier die "Mein Schiff 3" auf dem Mittelmeer bei Alexandria.

Foto: dpa

Millionen Deutsche gehen jährlich auf Kreuzfahrt. Der Markt für diese Art des Urlaubs ist hierzulande 2018 erneut gewachsen - um drei Prozent. Weltweit fällt das Plus sogar noch größer aus.

Berlin. Die Beliebtheit von Kreuzfahrten als Urlaubsform hat weiter zugenommen. Insgesamt 2,23 Millionen Deutsche haben im Jahr 2018 eine Reise auf hoher See unternommen - ein Plus von 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und erneut ein Rekord.

Diese finalen Zahlen für das vergangene Jahr hat jetzt der Branchenverband Clia veröffentlicht. Sie weichen leicht nach unten von den Prognosen ab, die im März auf der Reisemesse ITB in Berlin vorgestellt worden sind.

Europaweit gingen nach den neuen Erhebungen insgesamt 7,17 Millionen Touristen auf Kreuzfahrt, was einem Zuwachs von 3,3 Prozent entspricht. Weltweit waren es 28,5 Millionen Urlauber. Global fiel das Wachstum mit 6,7 Prozent besonders hoch aus, was Clia zufolge vor allem an den steigenden Zahlen aus Nordamerika lag.

Nordeuropa blieb im Jahr 2018 das beliebteste Reiseziel für die deutschen Kreuzfahrturlauber: 27,7 Prozent ihrer Reisen führten dorthin. Das westliche Mittelmeer lag mit 23,1 Prozent auf Platz zwei. Die Durchschnittsreisedauer der deutschen Kreuzfahrt-Gäste betrug 9,1 Tage, im Jahr 2017 waren es noch 8,8 Tage.