Berge gegen Meer

Bayern und Mecklenburg-Vorpommern im Reiseduell

Ein bisschen Meer hat auch Bayern zu bieten: Der Spitzname des Chiemsees lautet Bayerisches Meer.

Ein bisschen Meer hat auch Bayern zu bieten: Der Spitzname des Chiemsees lautet Bayerisches Meer.

Foto: dpa

Sie bilden eine Art Klammer des Urlaubsangebots in Deutschland: Mecklenburg-Vorpommern mit seinen Ostseestränden im Nordosten und Bayern mit den hohen Alpen im Süden. Die beiden Bundesländer ziehen die meisten Inlandstouristen an. Nur: Welches Land bietet mehr?