Schlecht eingestellte Klimaanlage rechtfertigt Reisepreis-Minderung

Eine durch die Klimaanlage in einer Schiffskabine verursachte unbehagliche Atmosphäre rechtfertigt eine Minderung des Reisepreises. Das berichtet die "Monatsschrift für Deutsches Recht" unter Berufung auf ein Urteil des OLG Koblenz (Az.: 5 U 1501/11). Das Gericht billigte einem Ehepaar eine Erstattung von 1500 Euro für eine 33-tägige Schiffsreise im Wert von 25 000 Euro zu. Die Kläger hatten bemängelt, dass die Kabine durch Luftzufuhr dauerhaft kühl gewesen sei. Das OLG befand, zwar rechtfertige dies eine Minderung des Reisepreises, die Kläger hätten jedoch nur sehr ungenaue Angaben gemacht. Daher sei eine nähere Einschätzung und somit ein höherer Anspruch nicht möglich.

( (dpa) )