Verzögerungen bei der Auslieferung

A380 bei Lufthansa erst im Sommer 2010

Deutschlands größte Fluggesellschaft erwartet ihren ersten Airbus A380 nicht mehr wie bisher im Frühjahr, sondern erst im Sommer 2010. Dies bestätigt Karl-Rudolf Rupprecht, Chef der Lufthansa-Aktivitäten am Flughafen in Frankfurt am Main. Der Manager zeigt sich verstimmt über den Flugzeugbauer Airbus Industries, auch was die Termin-Unsicherheiten bei der Auslieferung weiterer Superjumbos betrifft. Mit einem A380 allein könne man keinen geordneten Flugbetrieb starten, so Rupprecht. Dazu brauche man, beispielsweise wegen der Wartungen, "mindestens vier, besser noch acht". Lufthansa hat 15 Exemplare des größten Verkehrsflugzeugs der Welt bestellt. Die Airline will ihren ersten Superjumbo (Name: "München") zunächst vorzugsweise auf kürzeren Strecken innerhalb Deutschlands und Europas einsetzen.