Fußball

Nächster Neuengammer: Voran Ohe verpflichtet Oliver Franz

| Lesedauer: 2 Minuten
Arne Bachmann
Oliver Franz (l., mit Teammanager Daniel Schmitt) wechselt zum FC Voran Ohe.

Oliver Franz (l., mit Teammanager Daniel Schmitt) wechselt zum FC Voran Ohe.

Foto: Voran Ohe / voran ohe

Der Defensivspieler wechselt im Sommer zum Landesligaclub. Ein bisheriger Leistungsträger verlässt dagegen den Verein.

Reinbek. Der FC Voran Ohe arbeitet weiter an der Mannschaft für die kommende Landesliga-Saison – und bedient sich dabei erneut beim SV Curslack-Neuengamme. Defensivspezialist Oliver Franz (29) wechselt im Sommer vom Oberligaclub an den Amselstieg.

Der 29-Jährige kann in der Abwehr und im defensiven Mittelfeld spielen

„Die beiden letzten Jahre war der Defensivallrounder, der sich sowohl in der Dreier- und Viererkette, als auch im defensiven Mittelfeld wohlfühlt, in Curslack am Ball und hat sich dort zu einer festen Größe etabliert. Davor hat er uns jahrelang als Kapitän beim SV Nettelnburg-Allermöhe das Leben schwergemacht“, schrieben die Stormarner in einer Pressemitteilung. „Olli wird für uns mit seiner ganzen Erfahrung und Qualität ein großer Gewinn sein. Auch er fügt sich charakterlich absolut in unser Team ein und wird dem Verein viel Freude bereiten.“

Nicht der erste Neuzugang vom SV Curslack-Neuengamme

Somit wächst der Curslack-Block in Ohe. Erst vergangene Woche hatte der Landesligist die Verpflichtung von Mittelfeldmann Till Witmütz bekanntgeben. Für Aufsehen sorgte auch der Transfer von Innenverteidiger Marvin Schalitz. Im vergangenen Sommer hatten sich schon die Mittelfeldspieler Mike Beldzik und Niklas Hoffmann den Reinbekern angeschlossen. Zudem übernimmt im kommenden Sommer Matthias Wulff das Traineramt, der den SVCN in der Oberliga trainierte.

Dauerläufer Kevin Dülsen wechselt zum TuS Aumühle-Wohltorf

Gleichzeitig wandert ein anderer Block geschlossen aus Ohe ab. Kevin Dülsen könne den Landesliga-Aufwand wegen privater Veränderungen nicht mehr leisten, gab der Verein bekannt. Der Dauerläufer, der zu den Leistungsträgern zählte, wechselt zum Kreisligaclub TuS Aumühle-Wohltorf und folgt damit Trainer Rainer Seibert. Schon länger ist bekannt, dass die Verteidiger Fabian Stritzke, Jens Schenkenberg, Allrounder Phillip Lang sowie Angreifer Philipp Fischer in der kommenden Saison in Aumühle auflaufen werden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport