Stormarn
Glinde

Sören Deutsch feiert Derbysieg bei Debüt als Glinde-Trainer

Glinde. Im ersten Spiel unter Trainer Sören Deutsch haben die Fußballer des TSV Glinde einen Derbysieg gefeiert – und ihren neuen Übungsleiter überrascht. „Ich war baff, wie schnell die Mannschaft nach nur einer Trainingswoche die Vorgaben umgesetzt hat. Das war in jeder Hinsicht zufriedenstellend“, sagte der Coach nach dem 3:1 (1:0) gegen den Barsbütteler SV.

Nach einer Stunde war die Partie entschieden. Tobias Kehr (16. Minute), Alexander Dora (59.) und Phillip Groth (61.) brachten die Hausherren klar in Führung. Christian Albus scheiterte mit einem Elfmeter am Barsbütteler Keeper Kenneth Kalek (42.). Glinde baute den Vorsprung auf die Abstiegsregion auf sieben Zähler aus. „Wir wollen den Klassenerhalt so schnell wie möglich ganz sicher haben. Wenn uns das gelungen ist, blicken wir schon auf die nächste Saison“, sagte Deutsch.

Für die Gäste traf Jesper Finnern (69.) zum Endstand. Innenverteidiger Fabian Stritzke wird den BSV am Saisonende wieder verlassen – er kehrt zum FC Voran Ohe (Landesliga) zurück.

In der Nord-Staffel feierte der Hoisbütteler SV einen überraschenden Punktgewinn. Der Aufsteiger trotzte dem Tabellenzweiten Eintracht Lok­stedt ein 1:1 (1:1) ab. Beide Tore fielen früh: Hoisbüttels Führung durch Malte Jonas (7.) gleich Leven Gürcan (12.) aus.

Der Ahrensburger TSV hatte einmal mehr unter einer Absage zu leiden. Die Partie beim SC Schwarzenbek fiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes aus. Der Nachholtermin steht noch nicht fest.