Stormarn
FUSSBALL-BEZIRKSLIGA

Warum Glindes zweite Mannschaft besser ist als die erste

Schon am Dienstag spielt Glinde im Pokalwettbewerb gegen den ASV Hamburg

Schon am Dienstag spielt Glinde im Pokalwettbewerb gegen den ASV Hamburg

Foto: Thomas Jaklitsch

Der Verein tauschte die Mannschaften, um eine neue Regel zu umgehen. Sportliche Priorität hat der TSV Glinde II – und ist schon Spitze.

Glinde/Reinbek.  Die Verwunderung war groß: Was ist passiert mit dem TSV Glinde? Erst landet die Fußballmannschaft im Hamburger Pokalwettbewerb einen Coup und schaltet den Oberligaclub FC Türkiye aus – und nur wenige Tage später folgt in der Bezirksliga eine 0:8-Klatsche gegen den SC Sternschanze II. Schon zur Pause stand es 0:6.

Abteilungsleiter Frank Gabbert nannte die Leistung „indiskutabel“, lieferte aber auch eine Erklärung, warum die erste Mannschaft des TSV in der Ost-Staffel diese Saison wohl schlechter abschneiden wird als die Zweitvertretung in der Nord-Staffel. In einer Pressemitteilung schrieb Gabbert: „Der Spielerkader wurde mit fünf jungen Spielern (Jahrgang 1997) erweitert. Durch eine Änderung der Spielordnung, die im Juni beschlossen wurde, dürfen diese Spieler allerdings nur in der ersten und nicht in der zweiten Mannschaft eingesetzt werden. Diese Änderung bereitet einigen Vereinen große Probleme, die junge Spieler eigentlich in der zweiten Mannschaft, die in der Regel klassentiefer als die erste spielt, aufbauen wollten. Das ist so nun nicht mehr möglich.“

Dadurch, dass der TSV mit zwei Teams in der Bezirksliga vertreten sei, könne der Club die Bestimmung legal umgehen, so Gabbert. „Trainer und Spieler haben sich kurzfristig entschieden, den letztjährigen Kader der ersten Mannschaft (Dritter Platz in der Bezirksliga Ost) nahezu vollständig in dieser Saison als TSV Glinde II in der Bezirksliga Nord einzusetzen. Sportliche Priorität hat in dieser Saison somit das Team TSV Glinde II.“ Die offizielle Zweitvertretung ist nach dem 4:2 (2:1) gegen den SC Alstertal-Langenhorn II sogar Tabellenführer.

Im Pokalspiel gegen den ASV Hamburg dürfen alle Spieler eingesetzt werden

Im Pokalwettbewerb wiederum kann der Verein seine besten Spieler aufbieten, da die neue Regel nur für den Ligabetrieb gilt. Die Mannschaft, die den FC Türkiye besiegte, war bis auf eine Ausnahme eine komplett andere, als jene, die nun 0:8 verlor. Das wird auch in der dritten Runde (heute, 19.30 Uhr, Am Sportplatz) gegen den ASV Hamburg so sein.

Der FC Voran Ohe II (Ost-Staffel) verlor beim SC Vier- und Marschlande II 1:2 (0:1).